Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Rechtsanwälte"

Hausverwaltung verlangt Hausgeld-Nachzahlung für 2020 und 2021

Gefragt am 13.07.2023
20:24 Uhr | Einsatz: € 40,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 405

 

Ich bin Eigentümerin einer vermietete Eigentumswohnung. Die Jahre 2020 und 2021 sind bereits abgerechnet (Jahresabrechnungen durch die Eigentümergemeinschaft bestätigt). Der Verwalter hat einen Lastschriftauftrag. Hausgeldzahlungen sind regelmäßig monatlich abgebucht worden, incl. einer Nachzahlung für 2021 (Abrechnungsspitze). Ich ging davon aus, dass ich damit meine Pflichten erfüllt habe.

Nun schrieb mir der Hausverwalter folgende eMail:

Sehr geehrte Frau Scholz,
nachdem die Buchhaltung 2022 abgeschlossen wurde und alle Daten aus der alten Software importiert wurden, habe ich festgestellt, dass auf dem Konto Ihrer Wohneinheit ein Rückstand i.H. von € 1.107,96 besteht.
Wie sich dieser zusammensetzt entnehmen Sie bitte aus den angefügten Übersichten.
Als Anlage übersende ich Ihnen die Übersichten Ihres Kontos zum 31.12.2021 und ab dem 01.01.2022 bis heute.
Den ausgewiesenen Rückstand begleichen Sie bitte auf das Ihnen bekannte Konto der WEG.

Nach Durchsicht der genannten Übersichten habe ich festgestellt, dass die Hausverwaltung in 2020 und 21 jeden Monat 60€ zu wenig abgebucht hat, so dass sich das aufsummiert hat.

Muss ich die 1.197,96€ bezahlen?
Ich frage mich auch, wie eine ordentliche Jahresabrechnung erstellt werden konnte, wenn meine Abbuchungen gar nicht gestimmt haben.
Falls ich das zahlen muss, kann ich dann eine korrigierte Abrechnung verlangen? Eine solche eMail als Zahlungsgrundlage finde ich etwas merkwürdig.

Mit freundlichen Grüßen

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 13.07.2023
20:24 Uhr
 Bernhard Müller Bernhard Müller Beantwortet am 13.07.2023
21:50 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 13.07.2023 21:50 Uhr | Einsatz: € 40,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 405

Antwort von Bernhard Müller (Frage zu Sonstige Fragen an Rechtsanwälte)

Sehr geehrte Fragestellerin,

in die Abrechnung kommen die Ausgaben und die Sollzahlungen. Das bedeutet, wenn im Monat 160 Euro gezahlt werden müssen, aber tatsächlich nur 100 Euro gezahlt wurden, erscheinen in der Abrechnung 12 * 160 = 1 ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Rechtsanwälte"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Rechtsanwälte"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung