Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Verkehrsrecht"

2 jahre sperre

Gefragt am 12.08.2009
18:32 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 3515 | Bewertung 5/5

 

Guten Tag,

Es wurde mir nach einer Verkehrskontrolle THC im Blut nachgewiesen (bin noch in der Probezeit).
Anschließend bekam ich ein Bußgeldbescheid .Darin stand das es sich bei mir um eine Ordungswidrigkeit handelte, und ich ein Fahrverbot von 1 Monat bekomme (Abgabefrist 4 Monate).

Anschließend bekam ich von der Führerscheinstelle ein Brief. Darin stand das mir die Fahrerlaubniss entzogen wird und ich den Führerschein innerhalb von 2 Wochen abgeben muss(was ich auch getan habe).Des weiteren stand noch im Brief das ich ein Drogenscreening und MPU absolvieren muss, und mir weiteres geschildert wird wenn ich eine Neuerteilung des Führerscheins einreiche.

Als ich die Neuerteilung eingereicht habe kam das böse erwachen. !-2 Jahre Sperre

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 12.08.2009
18:32 Uhr
 Andreas Scholz Andreas Scholz Beantwortet am 12.08.2009
19:40 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 12.08.2009 19:40 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 3515 | Bewertung 5/5

Antwort von Andreas Scholz (Frage zu Verkehrsrecht)

Sehr geehrter Fragesteller,

die Fahrerlaubnis wurde Ihnen aller Wahrscheinlichkeit nach gemäß § 46 FeV i. V. m. Anlage 4, Nrn. 9.2 ff entzogen, da Sie aufgrund des Konsums und der Vermutung, dass Sie zwischen Konsum und Fahrzeugführung nicht trennen können, als zum Führen eines Fahrzeuges ungeeignet eingestuft worden sind.

Der Bescheid, den Sie von der Fahrerlaubnisbehörde erhalten haben, müsste die Rechtsgrundlage und Begründung enthalten, vermöge deren die Fahrerlaubnis entzogen worden ist ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Verkehrsrecht"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
3. Wie empfehlenswert ist der Rechtsanwalt?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Rechtsanwalts?
1. Wie hilfreich war die Antwort des Rechtsanwalts?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 14 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Verkehrsrecht"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung