Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Internet-,Computerrecht"

Telekom

Gefragt am 04.08.2010
18:34 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3280

 

Mein Sohn, 19 Jahre, hat bisher bei seiner Mutter gelebt, und hatte dort seinen Internetanschluss, der natürlich auf den Namen seiner Mutter lautete. Er war aber der einzige Nutzer. Provider war bzw ist die Telekom. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf ca 40 Euro
Der Vertrag verlängert sich um 1 Jahr, wenn er nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Da mein Sohn dies nicht getan hat, läuft dieser Vertrag also nochmal ein weiteres Jahr.

Nun ist mein Sohn aber gerade dabei, in eine eigene Wohnung einzuziehen. Sein Internetprovider soll weiterhin die Telekom sein. Nach Auskunft der Telekom gibt es keine andere Möglichkeit, als die beiden Verträge parallel laufen zu lassen.
Da mein Sohn keine eigenen Mittel hat, gehen die knapp 500 Euro zu meinen Lasten

Gibt es irgendene Möglichkeit, um diese unnötigen Kosten zu vermeiden ?
Ich betone nochmals, dass die Mutter mit dem bestehenden Internetanschluss nichts anfangen kann, da sie keinen Computer besitzt und auch nicht mit einem solchen umgehen kann.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 04.08.2010
18:34 Uhr
 Bernhard Müller Bernhard Müller Beantwortet am 05.08.2010
08:52 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 05.08.2010 08:52 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3280

Antwort von Bernhard Müller (Frage zu Internet-,Computerrecht)

Sehr geehrter Fragesteller,

es gibt einzelne Amtsgerichte, die im Umzug einen wichtigen Grund zur fristlosen Kündigung des alten Telefonvertrages/Internetvertrags sehen.
Hier ist jedoch das Problem, dass der alte Anschluß nicht auf den Namen des Sohnes sondern auf den Namen der Mutter lautet und nicht die Mutter sondern der Sohn umzieht ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Internet-,Computerrecht"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 19 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Internet-,Computerrecht"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung