Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Bankrecht"

KreditkartenKündigung

Gefragt am 24.04.2015
09:39 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2705

 

1996 wurde ein Kreditkartenrahmenvertrag geschlossen, der 2010 von der Bank gekündigt , aber die Forderung noch nicht gerichtlich angemahnt wurde.

Nach meiner Ansicht ist Verjährung eingetreten.

Nach Ansicht der Bank sind Ansprüche aus Kreditkartenverträgen nach Vorschriften der Verbraucherkredite geregelt und daher §497 BGB maßgebend ist.

Welche Ansicht ist richtig?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 24.04.2015
09:39 Uhr
 Jan Wilking Jan Wilking Beantwortet am 24.04.2015
10:34 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 24.04.2015 10:34 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2705

Antwort von Jan Wilking (Frage zu Bankrecht)

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Die Bank beruft sich wahrscheinlich auf eine Hemmung der Verjährung gemäß § 497 Absatz 3 Satz 3 BGB. Dies setzt voraus, dass Sie mit der Bank einen Verbraucherdarlehensvertrag gemäß § 491 BGB geschlossen haben und aus diesem Vertrag eine Rückzahlungsforderung besteht ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Bankrecht"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Bankrecht"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung