Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Ziehen/Brennen im Brustbereich

Gefragt am 26.11.2009
10:40 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 8652

 

guten morgen,
ich habe ein sehr eigenartiges problem. seit letzter woche dienstag habe ich in der linken brust ein leichtes ziehen bzw. brennen - aber nur wenn ich eine zeit lang (ab einer 1/4 stunde) nichts gegessen oder getrunken habe. beim ersten bissen bzw. beim ersten schluck zieht es dann ganz kurz leicht in meiner linken brust (oder im linekn breich des brustbeins/wirbels, das kann ich nicht ganz genau erörtern) und verschwindet danach auch wieder. die restliche zeit des tages habe ich keine beschwerden. auch nicht beim sport (hab alles getestet ausdauer und krafttraining-keine beschwerden). ich hab momentan eine raltiv unangenehme verspannung in der schulter, kann es davon kommen? ich hab auch vor einem monat meine pille abgesetzt. kann es hormonell sein? aber nur beim essen oder trinken? oder kann es daran liege, dass ich in der letzten zeit ein wenig viel sport gemacht habe? ich hab schon alles möglich ausprobiert, getränke ohne kohlensäure oder nur warmen tee getrunken, daran liegt es nicht. bei essen genauso. es liegt nicht daran was ich esse. alles ganz seltsam, bereitet mir aber doch sorgen obwohl es wirklich kein richtiger schmerz sondern eben nur ein leichtes ziehendes brennen (anders kann ich es nicht beschreiben) ist. ich hab auch schon meine brust abgetastet aber da ist aauch alles ok. kann es auch psychisch sein? ich mache mir viel gedanken zur schweinegrippe und habe gehört es kann zu schlimmen komplikationen kommen. ich hoffe sie können mir helfen. zum arzt gehen möchte ich momentan nicht, da ich mir dort sicher noch die grippe einfangen kann.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 26.11.2009
10:40 Uhr
Dr. med. Olaf Stephan Dr. med. Olaf Stephan Beantwortet am 14.12.2009
09:39 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 14.12.2009 09:39 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 8652

Antwort von Dr. med. Olaf Stephan (Frage zu Innere Medizin)

Sehr geehrte Fragende,

zunächst möchte ich mich bei Ihnen für die verspätete Antwort entschuldigen, vielleicht hat sich ja inzwischen Ihr Problem auch von selbst gelöst oder Sie haben anderweitig einen Arzt konsultiert. Obwohl Ihre Schilderung der Symptomatik recht ausführlich ausfällt, kommen jedoch mehrere gesundheitliche Störungen in Betracht, jedoch hat es mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nichts mit der sogenannten Schweinegrippe zu tun. Des weiteren scheidet auch eine Nebenwirkung der Pille im Rahmen einer hormonellen Störung aus. Eine Verspannung in der linken Schulter wäre eine mögliche Erklärung, durch den Verlauf der Nerven entlang der Rippen kann es dann auch zu einer Schmerzprojektion in den Bereich der linken Brust kommen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 49 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung