Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Verseuchte Milch

Gefragt am 11.10.2019
18:48 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 61

 

Hallo,
gerade geht die Geschichte der verseuchten Milch rum.
Ich hatte die letzten zwei Tagen immer wiederkehrenden Sekunden Schwindel, heute stellte ich fest das ich morgens für meinen Kaffee diese Betroffene Milch benutzte.Seit gestern Abend waren Beschwerden besser und aufgrund einer Verstopfung sollte ich dann Laxoberal Tropfen nehmen.
Ich spüre heute keinen Schwindel mehr und nach dem „entleeren“ geht es mir auch besser. Habe ich diese Bakterien vielleicht damit ausgeschwämmt ? Oder meinen Sie ich sollte mich untersuchen lassen auch wenn kein Schwindel mehr vorhanden. Ich bin verunsichert .
Danke im Voraus

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 11.10.2019
18:48 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 11.10.2019
19:22 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 11.10.2019 19:22 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 61

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Innere Medizin)

Guten Abend,

Haben Sie denn Milch mit der Kennzeichnung DE NW 508 G getrunken? Nur diese kann mit Bakterien kontaminiert sein ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung