Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Verdacht Thrombose bzw. starke stechende brennende Schmerzen im rechten Unterschenkel bzw. Wade

Gefragt am 31.08.2021
00:14 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 85

 

Habe seit 5 Tagen starke anhaltende Schmerzen im rechten Unterschenkel bzw. Wade. Die Schmerzen traten plötzlich auf (ohne mir bekannt, wahrgenommene Belastung). Die Schmerzen sind brennend und stechend. Hinzu kommt ein Kribbel- und teilweise Taubheitsgefühl im Fuss.
Vor allem im Liegen und Sitzen. In der Hocke, im Stehen und beim Laufen sind die Beschwerden nicht so stark ausgeprägt oder verschwinden.
Muss dazu sagen, hatte am 30.07. operative Bauchspiegelung (Entfernung Myom an der Gebärmutter) mit 3 tätigen Aufenthalt im Krankenhaus. Habe zur Vorbeugung Thrombosespritzen bekommen. Danach hatte ich 2 Wochen viel Schonung und Ruhen (Liegen,Sitzen), mit geringer Bewegung. Mehr Bewegung hatte ich dann in den letzten 2 Wochen.
War heute beim Hauarzt zur Abklärung der Symptome und Verdacht Thrombose. Es wurden die Waden gemessen,
Beine massiert und mit kleinem Hämmerchen vorsichtig abgeklopft und untersucht. Ärztin schloss Thrombose aus und tippt eher auf Muskelzerrung.
Soll wie bisher 3x täglich Ibuprofen 400 nehmen, Magnesium, Wärme und Schmerzsalbe mit Beinwell.

Ist damit Thrombose wirklich ausgeschlossen?




Fragesteller Fragesteller Gefragt am 31.08.2021
00:14 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 31.08.2021
10:22 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 31.08.2021 10:22 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 85

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Innere Medizin)

Guten Tag,

Das wichtigste Zeichen einer Thrombose ist eine Schwellung des betreffenden Beines, wenn die nicht besteht, ist eine Thrombose unwahrscheinlich, schon gar nach Heparinisierung ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung