Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Tachkardie

Gefragt am 28.04.2021
14:36 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 50

 

Guten Tag liebes Team,
Ich hoffe sie können mir helfen,
mich plagt seit einer gewissen Zeit extremes Herzrasen, Hezklopfen, Abgeschlagenheit mit Übelkeit und Schwindel.
Eine EPU Untersuchung wurde gemacht und es konnte keine anhaltende Tachykardie festgestellt werden. Zudem gab es keine zweite Leitungsbahn zum veröden.
Es wurden schon 3 Langzeit Ekgs in der Zeit gemacht ettliche Ruhe Ekg´s eine Epu Untersuchung und 4 mal ein Herzultraschall gemacht,
meine frage an sie an was kenn es noch liegen ? ich bin total entspannt und relaxed und verspüre dieses herzrasen und eine Sinustachykardie ich habe extreme angst ein einer Kardiomyopathie erkrannkt zu sein die man bis dahin nur noch nicht entdecken konnte ?
Da ich mich langsam nicht mehr traue alle fragen bei einem Termin zu fragen wende ich mich jetzt an sie um vielleicht da eine Auskunft zu bekommen.
Wäre bei all diesen Untersuchungen aufgefallen wäre was am Herzen auch ( seltene ) erkrankungen aufmerksam gemacht worden ? oder Was genau kann ich jetzt noch tun ?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 28.04.2021
14:36 Uhr
Dr. med. Ralf Berg Dr. med. Ralf Berg Beantwortet am 02.05.2021
10:47 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 02.05.2021 10:47 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 50

Antwort von Dr. med. Ralf Berg (Frage zu Innere Medizin)

Sehr geehrter Patient.

Da Sie eine psychische / nervliche Entstehung der Tachykardie (Stress Aufregung Probleme ) ja dezidiert ausschliesen, werde ich versuchen
Ihnen einen Ratschalg zu geben, was noch unternommen werden kann.

Bei spontanen Herzrhythmusstörunge ist es so wie be einem Krampfanfall:
Davor und danach ist dem Menschen (und in der Regel auch dem EEG) nichts mehr anzusehen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung