Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Stechender Schmerz, Übelkeit, Durchfall

Gefragt am 02.12.2011
23:20 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3820

 

Sehr geehrte Frau Doktor, sehr geehrter Herr Doktor,

seit ca. einem halben Jahr habe ich folgendes Problem:

Schmerzen "genau" in der rechten Seite des Bauches, also unter den Armen in Höhe des Bauchnabels, verbunden mit ständiger Übelkeit, gelegentlichen Würgereiz, Durchfall (hellfarbiger Kot, ganz selten auch mal Blut im Kot). Die Schmerzen machen sich beim Atmen gelegentlich bemerkbar. Ich habe den rechten Bauchbereich einmal selber abgetastet. Wenn ich tiefer reindrücke beim abtasten und dabei einatme, merke ich einen stechenden Schmerz. Ferner habe ich ständig Durchfall und bemerke eine Zunahme des Bauchumfanges, obwohl ich ganz normal esse. Eine Gewichtsreduzierung findet nicht nicht statt.

Ich mache mir ernsthafte Gedanken und habe Angst zum Arzt zu gehen.Auch aus dem Grund das ich meinen Arbeitsplatz verloren habe, ist es mir wirklich zu teuer, die Praxisgebühr zu bezahlen. Ich muß halt zusehen, wie ich mit dem geringen Arbeitslosengeld 1 auskomme. Sollten Sie mir jedoch zu einem Arztbesuch raten, werde ich diesen vornehmen.

Ganz herzlichen Dank im voraus.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 02.12.2011
23:20 Uhr
Dr. med. Ive Dr. Schaaf Dr. med. Ive Dr. Schaaf Beantwortet am 03.12.2011
00:05 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 03.12.2011 00:05 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3820

Antwort von Dr. med. Ive Dr. Schaaf (Frage zu Innere Medizin)

Guten Abend,

in der rechten Bauchhälfte in Höhe Bauchnabel findet sich der Druckschmerz für die Leber, die Galle und die Bauchspeicheldrüse.
Auch der helle Kot spricht für eine Störung der Bauchspeicheldrüse.
Übelkeit und Würgereiz treten am ehesten in Verbindung mit Veränderungen am Magen auf ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 25 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung