Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Seit etlichen Wochen Reizhusten

Gefragt am 07.06.2013
11:53 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren, eine Frage bzgl. meines Gesundheitszustandes. Seit mehreren Wochen (5-6) nun habe ich trockenen Reizhusten, der komischerweise im Liegen nachts verschwindet. Da ich vor einigen Wochen mit dem Rauchen aufgehört habe benutze ich noch Nikotinkaugummis. Mit Benutzung eines Nikotinkaugummis läßt auch der Hustenreiz nach. Ich bin männlich 39 Jahre und habe über 10 Jahre geraucht.(5-10 Stck. Tgl.)  Es liegt kein Fieber und auch kein geschwollener Lymphknoten, jedoch hin und wieder etwas Abgeschlagenheit vor. Des weiteren ist noch zu erwähnen, dass auch immer wieder ein Nießreiz auftritt. Beruflich bin ich keinen besonderen Schadstoffen ausgesetzt, lediglich Schimmelpilz an einer Wand im Areitsraum ist möglich aber noch nicht abgeklärt! Außerdem hin und wieder ein Klosgefühl im Hals. Die Schilddrüse ist etwas vergrößert man mir bereits vor 15 Jahren bei einer  Betriebsuntersuchung mitgeteilt. Kann die vergrößerte Schilddrüse eine schon so lange bestehenden Hustenreiz auslösen!? Was kann die Ursache sein!? Muß ich mir bzgl. Karzinom Sorgen machen!?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 07.06.2013
11:53 Uhr
Dr. med. Kathrin Hamann Dr. med. Kathrin Hamann Beantwortet am 07.06.2013
12:08 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 07.06.2013 12:08 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2020

Antwort von Dr. med. Kathrin Hamann (Frage zu Innere Medizin)

Guten Tag,

Gern helfe ich ihnen weiter.

Grundsätzlich möchte ich ihnen zu einer Untersuchung beim HNO Arzt raten, der feststellen kann, ob die Größenzunahme der Schilddrüse Einfluss auf die Atemwege / Kehlkopf hat udn so den Husten auslösen kann ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung