Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Leberzyste im MRT Abdomen

Gefragt am 26.04.2012
11:24 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 17209 | Bewertung 3.7/5

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei einem MRT Abdomen wurde bei mir eine Leberzyste von 0,5 cm festgestellt sowie eine geringfügige Steatosis hepatis. Eine geringfügige Leberverfettung wurde bereits vorab durch eine Sonographie und Leberpunktion festgestellt. Im MRT wurde dies nun noch einmal bestätigt. Des weiteren habe ich chronisch erhöhte Leberwerte GPT bei ca. 70-80 (norm 50 u/l) und GGT ca. 70-80 (norm 60 u/l).

Nun meine Frage: muss ich mir bezüglich der Zyste Gedanken machen? Kann man bereits im MRT aussagen, ob diese gutartig oder bösartig ist? Kann ein Zusammenhang zwischen Zyste und der Fettleber bzw. der Transaminasenerhöhung bestehen?

Ich mache mir sehr große Gedanken, auch wenn mein behandelnder Arzt unter den radiologischen Befund "alles okay" geschrieben hat.

Hier noch einmal der radiologische Befund im Detail:
Bekannte Steato hepatis. Kleines Leberzystchen von unter 0,5 cm, Durchmesser im Lebersegment VI subkapsulär. Gallenblase glatt berandet. Unauffällige Darstellung der parenchymatösen Oberbauchorgane Milz und Pankreas sowie beider Nebennieren und Nieren. Keine paraaortalen Lymphome. Unauffällige Darestellung der ossären Strukturen. Im Liegen linkskonvexe Skoliose der LWS.

Danke für Ihre Einschätzung und beste Grüße!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 26.04.2012
11:24 Uhr
Dr. med. Kathrin Hamann Dr. med. Kathrin Hamann Beantwortet am 26.04.2012
12:07 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 26.04.2012 12:07 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 17209 | Bewertung 3.7/5

Antwort von Dr. med. Kathrin Hamann (Frage zu Innere Medizin)

Guten Tag,

machen sie sich wegen der Zyste bitte keine Gedanken. Dies ist meist ein Zufallsbefund und absolut harmlos. Natürlich muss an infetkiöse Ursachen (Amöben oder Bandwürmer??) gedacht werden. Auch sollte eine Bösartigkeit ausgeschlosse werden, was mit Punktion und MRT sicher gesehen werden sollte ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Arztes?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Arztes?
3. Wie empfehlenswert ist der Arzt?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 64 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung