Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Heftige Bauchschmerzen nach dem Essen

Gefragt am 09.02.2020
08:20 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 166

 




Hallo,
Meine Mutter will unvernünftiger Weise wieder nicht zu einem Arzt (bzw. wegen verschiedener Ängste) deshalb frage ich hier nach:
Seit gut 2 Wochen hat sie Probleme mit dem Bauch; das setzt etwa 30 min. Bis 1 Std. nach dem Essen ein. Sie beschreibt es als heftige Bauchschmerzen wie ein Zittern in den unteren Bauchbereich. In den Brustbereich äussert es sich mit einem engegefühl der Lunge (sie musste sogar ein Astmaspray nutzen) und ihr linker Arm tut weh (ähnlich eines Herzinfarktes; Ausser Schweiß und Schmerzen im Herzbereich). Nach ca. 1 bis 1,5 Std ist es dann wieder "okay" . Morgens isst sie nix aber Mittags hat sie keine Probleme mit dem Essen.
Gestern Abend konnten wir das selbst sehen, als Sie nach dem Essen beim Chinesen Übelkeit und Bauchprobleme hatte. Die Haut war nicht kalt und die Farbe des Gesichts hat sich minimal in etwas blasser verändert. Nach einiger Zeit sitzend auf der Couch gings dann wieder. 2 Stunden vor dem Essen hatte sie Fencheltee mit Süssstoff. Und so meint sie es wäre schon nicht so schlimm.
Noch einige Infos: begonnen hatte es vor 2 Wochen als sie eine Currywurst mit Cola zu sich genommen hatte. Seitdem kommt es fast jeden Abend. Sie hat schon das Essen gewechselt um.auszuprobieren woran es liegt und teilweise nix gegesessen. Sie ist 60 Jahre. Raucht schon seit ihrer Jugend mit Unterbrechungen. Bewegen tut sie sich sehr wenig und demensprechend ist sie ein Strich in der Landschaft. Allergien sind ihr nicht bekannt bzw hat sie nie getestet. Allerdings ist sie sehr dünn bei 170 cm Grösse wiegt sie um die 50 kg und isst auch wenig, ("da nicht mehr in den Bauch reingeht"). Sie hat seit Jahren Durchfall mit mehrfachem Stuhlgang pro Tag und trinkt regelmässig Alkohol (Bier wie viel weiss ich nicht genau pro Abend; Schätze 2-5). Sie trinkt eher Süssstoff als Zucker und davon 6 Stücke in einen Becher Tee. Klar, dass das eine absolut negative Lebensführung ist. Allerdings nimmt sie das nicht so wahr und macht sich eher Sorgen um meinen Vater.

Ihre ältere Schwester hat (Alters-) Diabethes. Mutter und Vater sind an Herzinfarkt gestorben.
Woran könnte es liegen und sollte Sie umgehend ins Krankenhaus?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 09.02.2020
08:20 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 09.02.2020
08:26 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 09.02.2020 08:26 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 166

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Innere Medizin)

Guten Tag,

Es könnte sich um eine Angina abdominalis handeln, eine Durchblutungsstörung der Bauchadern. Wenn hier zum Verdauen mehr Blut gebraucht wird reicht es anscheinend nicht j aus ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung