Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Eitriger Stuhlgang

Gefragt am 05.12.2009
15:27 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5430

 

hallo,
ich habe seid mehreren Wochen Verstopfung,ganz selten mal Durchfall,aber Übelkeit ist oft vorhanden mit a und zu erbrechen.Jetzt ist zu den starken Unterbauchschmerzen auch ein eitriger Stuhl hinzugekommen,der immer eitriger und schleimiger wird.
Abgesehen davon,bin ich ständig müde,medikamente nehme ich keine.Blut wurde agenommen aber nur ein kleines Bluitbild erstellt,Eisen bei 11,6 und Leukos bei 3,6.Sonst alles in der Norm.Die Leukos sind schon lange so niedrig,seid ca einem Jahr und gehen nicht höher als 4,5.Wurde vor nem Jahr alles untersucht,bis auf den Darm,wurde aber nichts gefunden.Und seid heute sind starke Rückenschmerzen im bereich des Steißbeins dazu gekommen.Wsa könnte das sein???Der eitrige und schleimige Stuhl macht mir Sorgen und die Schmerzen.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 05.12.2009
15:27 Uhr
Dr. med. Christoph Schmülling Dr. med. Christoph Schmülling Beantwortet am 05.12.2009
15:58 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 05.12.2009 15:58 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5430

Antwort von Dr. med. Christoph Schmülling (Frage zu Innere Medizin)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider kann ich aufgrund der wenigen Informationen, die mir durch Ihre Fragestellung zur Verfügung stehen, nur eine sehr allgemeine Antwort geben.
Eitriger Stuhlgang (wenn es denn echter Eiter ist und nicht evtl. ein unspezifisches Darmsekret) weist auf eine ausgeprägte Entzündung des Darmes hin, die ihrerseits wieder unterschiedlichste Ursachen haben kann - die Wahrscheinlichkeiten unterscheiden sich nach Geschlecht, Alter, Vorerkrankungen, Auslandaufenthalten etc ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 41 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung