Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Angst vor Thrombose im Arm

Gefragt am 30.11.2016
09:46 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 718

 

Hallo

Ich habe gerade totale Angst eine Thrombose im Arm mal zu bekommen.
Mamchmal passiert es mir das ich Nachts wach werde und ein Arm kribbelt und fühlt sich taub an. Ich habe dann das Gefühl das kommt von der HWS oder ich habe drauf gelegen wenn ich dann Schultern kreise Kopf bewege usw ist es innerhalb ein zwei Minuten auch weg das macht mir keine Sorgen. Nun ist es mir ein paar mal passiert das ich wach werde und ich starke Schmerzen in der Ellenbeuge und dem Oberarm hatte. Kann dann den Arm unter Schmerzen bewegen. Wenn ich ihn dann einige Male bewege und den Oberarm massiere ist es auch innerhalb weniger Minuten weg. Hab dann auch immer gedacht das ich ihn eingeknickt gehalten hatte im Schlaf und es zu den Schmerzen kam.
Jetzt habe ich im Internet über Thrombosen im Arm gelesen. Dort stand das die Form von Thrombose eher selten ist. Hab aber auch auf einer Seite gelesen das so eine Thrombose schon im Schlaf entstehen kann wenn man was abklemmt. Das macht mir jetzt Angst. Kann das wirklich einfach so passieren?
Ich denke ich habe sonst keine Risikofaktoren. Ich bin 35. Weiblich. Wiege 60 Kilo. Keine Pille. Nichtraucher. Versuche mich genügend im Alltag zu bewegen. Hab gelesen Magnesium wirkt vorbeugend bei Thrombose. Nehme ich auch. Trinke vielleicht abe nur 1 bis 1 1/2 l.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 30.11.2016
09:46 Uhr
Dr. med Ralf von Seckendorff Dr. med Ralf von Seckendorff Beantwortet am 30.11.2016
09:54 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 30.11.2016 09:54 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 718

Antwort von Dr. med Ralf von Seckendorff (Frage zu Innere Medizin)

Guten Tag, gerne helfe ich Ihnen weiter.

Eine Thrombose des Armes ist bei Ihrem geringen Risikoprofil und den beschriebenen Beschwerden extremst unwahrscheinlich ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung