Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Gynäkologie"

Schwangerschaftsabbruch Xarelto

Gefragt am 21.04.2015
08:34 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1538

 

Hallo,

ich nehme seit 3 Monaten Xarelto (wegen einen TVT) und bin nun ungewollt schwanger (schon in der 8. Woche), habe es aber erst vor ein paar Tagen erfahren. Ich möchte das Kind auf keinen Fall behalten, da die Wirkungen ja noch gar nicht erprobt sind. Außerdem lebe ich im Ausland (Afrika) und hier ist die Gesundheitsversorgung ja ohnehin nicht so gut. Meine Frage: kann ich einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen, obwohl ich weiterhin Xarelto nehme? Wie sieht es mit den Blutungsrisiken aus?

Vielen Dank!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 21.04.2015
08:34 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 21.04.2015
08:45 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 21.04.2015 08:45 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1538

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Gynäkologie)

Guten Morgen,

Unter laufender Xareltomedikation sollten Sie keinen Schwangerschaftsabbruch vornehmen, denn dann gäbe es die große Gefahr lebensgefährlicher Blutungen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Gynäkologie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Gynäkologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung