Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"

Steuerfolgen eines Immobilienerwerbs in DE für einen in CH lebenden und erwerbstätigen Deutschen

Gefragt am 13.09.2014
23:40 Uhr | Einsatz: € 150,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1331

 

Hintergrund:

Ich bin Deutscher, wohnhaft in Zürich/Schweiz mit Niederlassungsbewilligung C.
Im Rahmen eines Erbe erwäge ich von den anderen Mitgliedern der Erbengemeinschaft ein von drei Wohnungen (in Baden-Württemberg) zu übernehmen (zu einem Nettopreis von ca. EUR 250 Tausend). Mit der primären Absicht diese auf weiteres zu vermieten (zu einer anvisierten monatlichen Kaltmiete von EUR 1000). Ferner stellt sich langfristig die Option die Wohnung selbst zu nutzen (z.B. an Wochenenden) oder evtl. wieder zu verkaufen.

Fragen:

1) Steuerpflicht Deutschland:
a) Ergibt sich durch den Kauf der Wohnung in Deutschland für mich eine Steuerpflicht in Deutschland (bei Vermietung oder Selbstnutzung)?
b) Falls ja, was ist Gegenstand der Besteuerung und wie wird diese berechnet (also z.B. wie werden Aufwände und Erträge angerechnet, etc.)?
c) Besteht die Gefahr, dass der deutsche Fiskus darüberhinaus Ansprüche auf Einkünfte in der Schweiz erhebt? Also z.B. wenn die Wohnung über längere Zeit leer steht – kann der Fiskus daraus eine „Rücksiedelung“ nach Deutschland interpretieren?
d) Wird und wenn ja in welchem Umfang ein Verkaufserlös der Immobilie in Deutschland besteuert?
e) Was sind die gesetzlichen Grundlagen (Paragraphen) und wo findet sich entsprechende Literatur?
2) Steuerpflicht Schweiz:
a) Ergibt sich durch den Kauf der Wohnung eine zusätzliche Steuerpflicht in der Schweiz (bei Vermietung oder Selbstnutzung)?
b) Falls ja, was ist Gegenstand der Besteuerung und wie wird diese berechnet (also z.B. lassen sich Finanzierungskosten wie Kapitalzins, Verwaltung anrechnen)?
c) Wie ist der Vermögenszuwachs in der Schweiz durch die Wohnung zu veranschlagen (also besteht die Möglichkeit einen abweichenden Betrag wie den bezahlten zu ermitteln, etc.)
d) Wird und wenn ja in welchem Umfang ein Verkaufserlös der Immobilie in der Schweiz besteuert?
e) Was sind die gesetzlichen Grundlagen und wo findet sich entsprechende Literatur?
3) Finanzierung:
a) Ist Art und Ort der Bank (also CH oder DE) ausschlaggebend für die Bemessung von Steuern bzw. der Geltendmachung von Aufwänden?
4) Weiteres - Was ist sonst noch zu beachten - z.B.:
a) Umgang mit Grundsteuer
b) Verluste durch Mietausfälle
c) ...

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 13.09.2014
23:40 Uhr
 Ralph J. Schnaars Ralph J. Schnaars Beantwortet am 14.09.2014
00:21 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 14.09.2014 00:21 Uhr | Einsatz: € 150,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1331

Antwort von Ralph J. Schnaars (Frage zu Immobilienbesteuerung)


sehr geehrter Fragesteller,

das sind viele Fragen auf einem Mal.

Zuerst muss ich leider darauf hinweisen, dass ich Ihre Fragen zu 2) (Steuerpflicht Schweiz) guten Gewissens nicht beantworten kann. Hierzu fehlt mir, als steuerlicher Berater in Deutschland die Erfahrung mit den Schweizer Steuervorschriften und –gegebenheiten.

Und nun will ich versuchen Ihre weiteren Fragen einzeln zu beleuchten und zu beantworten

1a)
Bei Vermietung entsteht ein in Deutschland steuerpflichtiges Einkommen und für Sie zumindest die beschränkte Steuerpflicht für die Vermietungseinkünfte in Deutschland.

Bei Selbstnutzung könnte das Finanzamt zu der Auffassung gelangen, dass Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Dieses würde dann zu einer unbeschränkten Steuerpflicht (mit dem gesamten Welteinkommen) in Deutschland führen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung