Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"

jagen

Gefragt am 23.01.2011
20:10 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3832

 

Hallo,

wir haben seit fas 2 Jahren eine Labrador Hündin. Wir haben sie mit 2,5 Jahren bekommen. Am Anfang hat alles super geklappt. Nach kurzer Zeit fing unser Hund an zu jagen. Ich denke das sie das bei den Vorbesitzern auch gemacht hat. Sie ist dann nicht mehr abrufbar. Auch wenn sie im Feld ist, hat sie teilweise die Nase nur auf den Boden und versucht Hasen aufzustöbern. Acuh da klappt es mit dem abrufen dann zu 80% nicht mehr. ICh habe mitlerweile eine Hundepfeie, weil ich denke, das sie mich teilweise nicht mehr gehört hat (zu weit weg). Darauf reagiert sie auch schon sehr gut. Jedoch bleibt das Problem bestehen. Wenn sie auf rufen oder pfeifen kommt, bekommt sie auch immer ein Leckerchen und wird gelobt. Ich habe mir jetzt eine Schleppleine zugelegt und werde jetzt erstmal nur so mit ihr spazieren gehen. Grundgehorsam ist vorhanden. Wir waren auch am Anfang in der Hundeschule. Da hat sie sich immer vorbildlich benommen. Allerdings ist sie in ihrem gewohnten Spazierumfeld teilweise ganz anders. Was kann ich machen, damit sie wieder abrufbar ist und gleich kommt. Es ist momentan sehr anstrengend mit ihr spazieren zu gehen und ich merke auch, das ich dann schnell gereizt reagiere.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 23.01.2011
20:10 Uhr
 Marianne Brand Marianne Brand Beantwortet am 24.01.2011
12:10 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 24.01.2011 12:10 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3832

Antwort von Marianne Brand (Frage zu Erziehung)

Guten Morgen!
Der Jagdtriebinstinkt ist bei einem Hund angeboren und je nach Rasse und Hunde typ mehr- oder minder ausgeprägt. Junge Labradore sind in der Regel sehr gelehrig und temperamentvoll und brauchen körperliche und geistige Auslastung. Haben sie dazu wenige Möglichkeiten, suchen sie sich ihre „Highlights“ z. B. durch das Jagen. Das Jagen ist eine sich selbst belohnende Aktion, ähnlich der Auswirkungen eines Joggers (Ausschüttung der Glückshormone).
Das Ihr Hund auf dem Hundetrainingsplatz gut gehört hatte liegt daran, dass ein Hund orts- und situationsbezogen lernt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 16 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung