Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"

Hund hört nicht auf seinen Namen

Gefragt am 24.05.2010
18:31 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4164

 

Hallo zusammen,

seit gestern haben wir zu unserem Hund noch einen Hund aus Spanien/Mallorca bekommen. Die beiden verstehen sich super und alles ist soweit i.O. Unser kleiner Spanier ist 44 cm groß und sieht aus wie ein Deutscher Pinscher mit schmaler Brust. Ein nettes Kerlchen. Er soll ca. 3 Jahre alt sein und sein Name ist Monty. Er versuchte im Haus zu markieren, hat es aber sofort abgelegt weil ich ihn ausgeschimpft habe. Er ist ein wenig zurückhaltend, aber im Haus wird er immer lockerer und fängt sogar an zu spielen wenn man ihn animiert. Er ist verträglich, stubenrein und schläft sehr viel. Also alles gar nicht so schlecht für 1,5 Tage im neuen zu Hause. Leider reagiert Monty eher schlecht bis gar nicht auf seinen Namen :-( Jede Reaktion auf seinen Namen ist wohl eher Glückssache. Wir haben uns extra eine Langlaufleine zugelegt, damit der arme Kerl sich ein wenig frei bewegen kann. Immer wenn er zu mir schaut rufe ich sofort seinen Namen und wenn er dann zu mir kommt belohne ich ihn mit einem Stück Trockenfutter. Er lässt sich aber sehr leicht ablenken und dann reagiert er gar nicht mehr bzw. nur dann, wenn ich ihn an der Leine zu mir oder in meine Richtung ziehe. Monty ist kein verfressener Hund aber er nimmt die Belohnung gerne an. Natürlich sollte Monty, wie unsere Luzi es tut, frei laufen dürfen. Leider wissen wir nicht all zu viel über Monty. Tierheimhund aus Spanien der wohl schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat denn er ist sehr schreckhaft bei plötzlichen Bewegungen und bei Männern sehr vorsichtig. Aber alles im Rahmen denke ich und es macht auf mich den Eindruck, als würde er quasi stündlich mehr Vertrauen fassen.
Wie kann ich Monty begreiflich machen, dass er gemeint ist wenn ich seinen Namen rufe?

Gruß und Danke vorab für jeden Rat und Tip, Stefanie

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 24.05.2010
18:31 Uhr
Hundetrain Janine Inoks Hundetrain Janine Inoks Beantwortet am 26.05.2010
20:35 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 26.05.2010 20:35 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4164

Antwort von Hundetrain Janine Inoks (Frage zu Erziehung)

Hallo Stefanie, ich würde versuche ihn erst einmal nur im Haus mit seinem Namen anzusprechen und ihn dann belohnen, wenn er reagiert. Grundsätzlich sollte man mit dem Training erst in reizarmen Situationen anfangen und dieses dann in immer reizvollere Situationen adaptieren ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 7 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung