Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"

Anschaffung eines Welpen

Gefragt am 30.09.2009
16:06 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4580 | Bewertung 5/5

 

Hallo Zusammen,

meine Familie und ich tragen uns mit dem Gedanken einen Hund als weiteres Familienmitglied aufzunehmen. Ein Traum wäre ein Weimaraner. Davon wurde uns allerdings abgeraten, da diese Rasse bekanntermaßen recht lebhaft ist. Da wir uns allerdings auf diese Rasse festgelegt haben möchte ich gerne von Ihnen erfahren, auf was wir bei der Erziehung, besonders im Welpenalter, achten müssen.

Vielen Dank im Vorfeld,

Tanja B.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 30.09.2009
16:06 Uhr
Hundetrain Janine Inoks Hundetrain Janine Inoks Beantwortet am 30.09.2009
17:24 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 30.09.2009 17:24 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4580 | Bewertung 5/5

Antwort von Hundetrain Janine Inoks (Frage zu Erziehung)

Hallo Frau B.,

ein Weimaraner ist ohne Frage ein toller Hund, aber man darf dabei nicht außer Acht lassen, das es sich um einen Jagdhund handelt, genauer gesagt um einen Vorstehhund. Ihn „nur“ als Familienhund zu halten, wäre unter Umständen fatal, denn er würde im schlimmsten Fall seine Beschäftigung selbst in die Hand nehmen z. Bsp. durch unerlaubtes Jagen gehen. Sie sollten sich im Vorfeld überlegen, wie viel Sie mit Ihrem Hund machen möchten, wie viel Zeit sie aufbringen möchten mit ihm zu arbeiten und wie Ihr Alltag aussieht. Keine Angst, ich meine nicht, dass Sie nun 6 Stunden am Tag mit Ihrem Hund arbeiten sollen, das wäre definitiv zu viel des Guten, aber um einen Hund wie einen Weimaraner zu halten, sollte man ein komplexes Apportiertraining aufbauen, ihn viel Nasenarbeit machen lassen und ihn auch sportlich auslasten. Was man bei einem Welpen beachten sollte ist: Er sollte auf keinen Fall älter als 8 Wochen sein, den mit Ende der 16. Woche ist Sozialisierungs- und Prägephase abgeschlossen, das sind sehr wichtige Phasen für Sie und Ihren Hund, da Sie in dieser Zeit in an alles gewöhnen können, was seinen späteren Alltag mit Ihnen ausmacht, dazu gehört: auch mal zum Tierarzt gehen und sich nur ein Leckerchen abholen, an Kindergärten vorbeigehen, mit Geräusche-CD’s arbeiten wo er sich an Sylvester-Knaller, Gewitter etc. gewöhnen kann (bitte nur leise am Anfang und den Hund ruhig nebenher beschäftigen durch ein bisschen spielen), Bahn fahren (Hund auf dem Schoß) usw ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Hundetrainers?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Hundetrainers? Der Fairness halber bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass die Trainer tagsüber die Hunde ausbilden und nicht immer zeitnah die Fragen beantworten können.
3. Wie empfehlenswert ist der Hundetrainer?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 12 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Erziehung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung