Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Tropenmedizin"

Furunkeln

Gefragt am 26.02.2019
18:09 Uhr | Einsatz: € 100,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 83

 

Guten Tag,

ich bin männlich, 61 Jahre alt, normalgewichtig.

Einzig bekannte Probleme sind eine gutartige, übergrosse Prostata, die urologisch beobachtet wird. Nehme Tamsulosin und Versikur ein.

Zu meinem Problem:

Nur zur Info, weil ich nicht weiss, ob es zum Problem geehört:
Im Jahr 2018 war ich von Mai-Juli auf Motorradtour in der Mongolei, Kirgistan, Kasachstan und Russland. Dort war ich zweimal schlimm krank - Lebensmittelvergiftung. Mitgebrachtes Immodium und Aussitzen musste helfen.

Ende Juli 2018 war ich wieder zu Hause.

In der 3. Augustwoche 2018 fingen meine Probleme an:

Ich habe ab dann bis heute 10 allerschlimmste Furunkeln und jetzt zum Schluss eine Infektion des rechtens Fusses gehabt.

Von den 10 Furunkeln waren 4 am Kopf, alle Pflaumengross und grösser.

Eine an der Unterlippe, 1 hintern Ohr, 1 am Hals, 2 in den Ohren.

Ich war bei einigen Ärzten - die Furunkeln am Kopf wurden von Chirurgen aufgeschnitten usw. - das volle Programm.

Die meisten waren mit Einnahme von Antibiotika begleitet.

Vor 9 Tagen hatte ich einen 1-2 mm grossen Ratscher am Mittelzeh des rechten Fusses und daraus ist in wenigen Stunden eine riesige Infektion des ganzen rechtes Fusses entstanden - wieder mit Einsatz von Anti Biotika und Bettruhe wurde das Problem gelöst.

Ein Internist hat alle Tests und Untersuchungen neu gemacht, alle Blutwerte (grosser und kleiner Test) und Immunwerte sind OK, Blutdruck, EKG alles im Normbereich.

Was festgestellt wurde ist, dass mein Vitamin D Wert zu gering ist, der liegt bei 10.

Ich traue mich schon gar mehr etwas zu unternehmen, denn wenn ich die Anti Biotika zu Ende genommen habe, dauert es ca 10-12 Tage bis wieder entweder ein Furunkel oder Abszess entsteht.

Meine Frage ist, kann denn das alles nur von einem zu geringen Vitamin D Wert kommen ? Haben Sie vielleicht eine Idee, was ich noch machen kann ?

Danke.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 26.02.2019
18:09 Uhr
Dr. med. Ive Schaaf Dr. med. Ive Schaaf Beantwortet am 26.02.2019
18:31 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 26.02.2019 18:31 Uhr | Einsatz: € 100,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 83

Antwort von Dr. med. Ive Schaaf (Frage zu Tropenmedizin)

Guten Abend,

das kann nicht von einem zu niedrigen Vitamin D-Wert kommen.
Furunkel sind ein Ausdruck einer nicht adäquaten Immunantwort. Dass sich aus einem harmlosen Schnitt binnen kurzer Zeit explosionsartig eine Infektion bildet, unterstreicht dies.
Abhilfe ist schwierig. Früher hätte man gesagt, Sie müssen sich vitaminreich ernähren, später hatte man Ihnen vermutlich geraten zu "entgiften" und dazu die unterschiedlichsten Vorschläge gemacht.
Heute weiß man, dass das Immunsystem im Darm sitzt und hier schließt sich der Kreis ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Tropenmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Tropenmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung