Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

Nackenschmerzen - was kann das sein?

Gefragt am 12.07.2016
15:08 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 1157 | Bewertung 5/5

 

Guten Tag,

seit zwei Tagen habe ich mäßig starke Nackenschmerzen. Ich kann mich nicht genau an den Zeitpunkt erinnern, als sie auftraten, aber möglicherweise kamen sie über Nacht. Der Schmerz sieht so aus:

Bei geradem Sitzen und Laufen praktisch keine Schmerzen, der Kopf kann unter leichten bis mäßigen Schmerzen auf beide Seiten gedreht werden. Nach vorne beugen ist schmerzhaft und am schlimmsten ist es, den Kopf nach hinten zu beugen, das geht fast überhaupt nicht und erzeugt sehr starke Schmerzen.

Wenn ich nachts ruhig liege, ist alles okay. Drehbewegungen (Seitenwechsel) im Schlaf sind jedoch schmerzhaft, weil ich dazu den Kopf vom Kopfkissen heben muss.

Subjektiv empfinde ich den Schmerz eher nicht wie bei "gewöhnlichen" Nackenschmerzen seitlich (bei Muskelverspannung), sondern ich bilde mir ein, dass es eher die obere Halswirbelsäule (also zentral) ist. Der Druck auf den Nackenbereich ist übrigens nicht schmerzhaft, nur die Bewegungen, sodass ich nicht davon ausgehe, dass es sich um eine normale Verspannung/Verhärtung handelt.

Ich habe glücklicherweise keine Taubheitsgefühle, Schwindel oder andere Ausfallerscheinungen, auch Kopfschmerzen nicht. Dennoch sind die Schmerzen recht stark.
Übrigens habe ich mich etwa vor 2 Tagen im Liegen mit dem Kopf vom Kopfkissen abgestützt (mit großer Last auf den HWS-Bereich), ich weiß nicht, ob das im Zusammenhang dazu steht.

Meine Fragen: Welche Diagnose nehmen Sie an und insbesondere möchte ich wissen, ob ich ruhig ein paar Tage abwarten kann oder zum Arzt muss und welche Maßnahmen mir noch helfen können.

Vielen Dank für Ihre kompetente Auskunft!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 12.07.2016
15:08 Uhr
Dr. med Ralf von Seckendorff Dr. med Ralf von Seckendorff Beantwortet am 13.07.2016
06:18 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 13.07.2016 06:18 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 1157 | Bewertung 5/5

Antwort von Dr. med Ralf von Seckendorff (Frage zu Orthopädie)

Guten Tag,

es ist möglich, dass auch eine "normale" Nackenverspannung die beschriebenen Beschwerden eher im mittleren/ oberen HWS Bereich verursacht. Gut ist, dass keine Taubheit, Schwindel etc ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Arztes?
Gute und schnelle Auskunft, danke!
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Arztes?
Sehr schnell
3. Wie empfehlenswert ist der Arzt?
Kann ich weiterempfehlen



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung