Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

Extreme Ischiasschmerzen

Gefragt am 11.01.2015
10:12 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1589

 

Guten Morgen.

Ich hoffe, Sie können mir einen Rat geben.
Ich hatte im November einen kleinen Unfall, bin mit dem rechten Fuss vor eine Gehwegplatte gestossen.
Eine schmerzhafte Prellung am Fuss, die aber schnell verzog. Seitdem habe ich aber ständig massive
Rückenprobleme. Meine Ärztin, die sich auch auf Chiropraktik versteht, hat mir zunächst eine Wirbelblockade
eingerenkt, danach bekam ich aber zusätzlich extreme Ischiasschmerzen. Dann vergingen zwei Wochen (Weihnachtsfeiertage usw.), bevor die Behandlung fortgesetzt werden konnte. Sie fand dann eine zweite
Blockade, die sie auch löste. Aber der Ischias schmerzt nach wie vor. Hat sich nichts gebessert. Anwendungen
wie Wärme, Dehnungsübungen, eine Spritze (Betäubungsmittel), Schmerztabletten und mittlerweile auch
Cortison-Tabletten haben NICHTS bewirkt. Ich kann kaum laufen und bekomme auch nachts keine Ruhe, weil
ich auch im Liegen grosse Schmerzen habe.
Auf meine Frage hin, ob nicht Röntgen sinnvoll wäre, sagte meine Ärztin, das sei unnötig, da man ja die Ursache
der Schmerzen kenne. Durch die länger andauernde 2. Blockade sei die ganze Umgebung entzündet und das
löse auch die Ischiasschmerzen aus. Ich habe aber mittlerweile Angst vor einem Bandscheibenvorfall.

Wie stellt sich denn meine Situation für Sie dar? Was könnte Ihrer Meinung nach diese Ischiasschmerzen auslösen,
die teilweise unerträglich sind? Und was wäre für mich der nächste Schritt, den ich gehen sollte?
Ich weiss nicht mehr weiter, und weil nichts hilft, verzweifle ich langsam. :-(

Ich bin danbkar für jede Hilfe.
Freundliche Grüsse

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 11.01.2015
10:12 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 11.01.2015
10:27 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 11.01.2015 10:27 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1589

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Orthopädie)

Guten Morgen,

Im Röntgenbild sieht man die Bandscheiben nicht, darum müsste man ein MRT anfertigen. Das tut man dann, wenn die Schmerzen entweder unerträglich und nicht zu bessern sind, oder falls Lähmungen aufträten. In beiden Fällen wäre die Konsequenz ein operativer Eingriff.

Falls Sie aber älter sind (über 50) und man einen (evtl ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung