Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

bin verzweifelt:

Gefragt am 13.04.2012
14:23 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3174

 

Hallo,
ich wende mich an Sie, weil ich sehr verzweifelt bin.
Seit Dez.2011 habe ich starke Schmerzen am li Vorfuß beim Auftreten und insbes. beim Abrollen (es fühlt sich an wie ein Nagel im Fuß).
Die Hautärztin schloß Warzen aus und verwies mich an einen Orthopäden.
Mittlerweile konsultierte ich zwei Orthopäden. Das Röntgenbild ergab keine Notwendigkeit zu einer OP.
Diagnose: Clavus bei durchgetretem Senk-Spreizfuß, Hammerzehen, leichter Hallux Valgus.
Therapie: spezielle Einlagen, Schmetterlingsrollen, u. insbes. Schonung 4-6 Wochen.
Nach 8 wochenlangem Tragen der Einlagen zeichnet sich keinerlei Besserung ab. Die Einlagen empfinde ich als immer unangenehmer.
In meinem Beruf als Sozialpädagogin im ambulant betreuten Wohnen bin ich auf eigene Mobilität angewiesen (Einkäufe, Unternehmungen mit behinderten Menschen).
Außerdem bin ich ein sehr agiler Mensch, der schon immer gerne Sport (Turniertanz, Joggen u.ä.) ausübte.
Soll ich im Alter von erst 51 Jahren für den Rest meines Lebens gehbehindert sein aufgrund eines einzigen kleinen Hühnerauges?
Vielen Dank im voraus!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 13.04.2012
14:23 Uhr
- Anonymisiert - Anonymisiert
Dieser Experte ist momentan nicht aktiv.
Beantwortet am 13.04.2012 16:18 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3174

Antwort unseres Experten

Sehr geehrte Fragestellerin,

Lassen Sie mich, bevor ich konkret auf Ihre Frage eingehe, eines vorwegnehmen: Sie werden aufgrund dieser Diagnose nicht gehbehindert sein. Es kommt hier wie so häufig in der Medizin auf die richtige Therapie und die richtige Kommunikation zwischen Patient und Therapeut an.

Sie klagen über einen Clavus; Es wäre interessant, welcher Art - Können Sie Ihrer Diagnose entnehmen, ob es sich um einen Clavus vascularis (also mit Gefäßen) bzw. Clavus neurovascularis (mit Gefäßen und Nervenenden)?

Sie schreiben, dass die bisherige Therapie Einlagen bzw ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 24 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung