Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"

Lungenkrebs ??

Gefragt am 11.05.2011
16:13 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 8245

 

ich benötige dringend Ihren fachlichen Rat.

Ich habe seit einigen Tagen so eine gewisse Art Druck auf der Brust (m/40) und dazu einen leichten Hustenreiz und das Gefühl, als ob ich mich beim Atmen extra anstrengen müsste.

Heute habe ich bemerkt, dass ich beim schnellen ausatmen so ein Geräusch wie ein Asmathiker erzeuge, welche aber nur kommt, wenn ich schnell und tief genug ausatme.

Da ich sehr ängstlich bin, habe ich folgendes testen lassen:

NSE 10 Norm = unter 18
Cyfra 21-1 1,89 Norm = unter 3,3
CEA 1,6 Norm = unter 5
SCC 0,5 Norm = unter 2
Pro-GRP 18 Norm = unter 38
CRP kleiner 0,03 Norm = unter 0,50

Es liegen Röntgenbilder der Lunge von 01/2009, 06/2010 und 11/2010 vor, die alle soweit ohne Befund waren. Jedoch sagte der damlige Lungenarzt 01/2009 dass vielleicht eine Zyste am linken Hilus sitzen würde. Der Lungenarzt aus 06/2010 sagte zu seinem neuen Röntgenbild alles in Ordnung und nichts zum Hilus. Im Röntgenbild 11/2010 sagte der Röntgenarzt auch alles in Ordnung nur auf direktes Ansprechen auf dem Hilus sagte dieser: Gefäßbedingte geringgradige Hilusprominenz kein Unterscheid zu den Voraufnahmen.

Noch eins: Der Cyfrawert von 1,89 liegt zwar im Normbereich, aber ich habe diesen Wert schon mehrere Male testen lassen, da lag er immer zwischen 0,30 und 0,70. Nun bei 1,89.

Ist dieser Anstieg des Cyfra 21-1 besorgniserregend ?? Muss ich jetzt an einen übersehenen Lungenkrebs am Hilus denken. Besagen die Geräusche beim Ausatmen das da etwas fortgeschritten ist ??

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Bild Nr. 1 = Röntgen 06 / 2010
Bild Nr. 2 = Röntgen 11 / 2010

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 11.05.2011
16:13 Uhr
Dr. med. Ralf Berg Dr. med. Ralf Berg Beantwortet am 11.05.2011
17:36 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 11.05.2011 17:36 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 8245

Antwort von Dr. med. Ralf Berg (Frage zu Onkologie)

Lieber Patient,

Alle Symptome die sie geschildert haben lassen eher an ein
Asthma oder an ein hyperreagibles Bronchialsystem denken, als an einen Tumor.
Auch wenn es die Raucher nicht gerne hören, Tabak rauchen ist das Risiko no 1. um einen Lungentumor zu bekommen. (Ich hoffe Sie sind (schon) Nichtraucher?)
Die Untersuchungen, die Sie vornehmen lassen sollten wären:
Lungenfunktionsuntersuchung (evt. Mit Provokationstest) und
falls hier sich der Verdacht auch eine Restriktion ergibt ggf. auch eine Allergietestung.

Was die ganzen Tumormarker betrifft, (haben Sie diese wirklich alle machen lassen und selbst bezahlt? ) so ist zu sagen, dass keiner davon sich für das Screening = die Früherkennung eines Lungentumors eignet, und daher diese von der gesetzlichen Kassen nur in besonderen Fällen bezahlt werden ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 21 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung