Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"

igG-3 Mangel

Gefragt am 04.04.2019
21:04 Uhr | Einsatz: € 100,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 59

 

Guten Tag,

nach langem Suchen und Ausschluss von Zucker und anderen Ursachen wurde bei mir festgestellt dass mein igG3 Wert mit 19,5 zu niedrig ist.

Die anderen Werte sind igG-1 = 16, igG-2 = 31, igG-4 164

Es wurde auch vor einigen Wochen ein Vitamin D Mangel (10) festgestellt. Die "normalen" Werte sind alle gut.

Grund des Suchens ist eine stark auftretende Furunkulose und Infektionen, die allesamt mit Anti Biotika bekämpft werden mussten.

Mein Arzt hat mich jetzt nach dieser Diagnose zu einem Hämatologen überwiesen, aber die Wartezeiten sind immens und ich werde immer nervöser, denn im Internet liest man, dass ein solcher Mangel nur mit Infusionen behandelbar sind und das alle 4 Wochen und lebenslang (oder Spritzen lebenslang / einmal pro Woche).

Meine Frage ist: Stimmt das und wie ist die Lebenserwartung ?






Fragesteller Fragesteller Gefragt am 04.04.2019
21:04 Uhr
Dr. med. Ive Schaaf Dr. med. Ive Schaaf Beantwortet am 06.04.2019
16:22 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 06.04.2019 16:22 Uhr | Einsatz: € 100,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 59

Antwort von Dr. med. Ive Schaaf (Frage zu Onkologie)

Hallo,

Ihre Frage lässt sich leider nicht so beantworten wie Sie sich das wünschen. Vermutlich ist das der Grund, warum sich noch Kollege geäußert hat.

Ihre IgG3 sind erniedrigt, aber man kann nicht sicher sagen, dass das der Grund für Ihr Furunkulose ist - Punkt 1.

Die Behandlung Ihres Mangels muss nur dann erfolgen, wenn dieser Mangel tatsächlich wiederholt schwere Infekte verursacht - Punkt 2.

Die Art der Behandlung kann dann in der Gabe von Immunglobulinen bestehen oder in der Gabe von Antibiotika ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"

Kommentare anderer Experten


Dr. med. Ive Schaaf
Dr. med. Ive Schaaf
Kommentiert am 06.04.2019 16:23:01 Uhr

Hier noch der Link https://dgpi.de/go/wp-content/uploads/2012/09/027-052l_S3_Therapie_primaerer_Antikoerpermangelerkrankungen_092012_092015.pdf






War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung