Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"

familiärer Darmkrebs

Gefragt am 19.07.2013
19:12 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2965

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe folgendes Anliegen:

Meine Eltern und meine Tante (eingeheiratet) hatten Darmkrebs (diagnostiziert mit ca. 60 Jahren). Von anderen Verwandten ist soweit nichts in dieser Richtung bekannt. Ich selbst (34 Jahre) habe vor knapp 5 Jahren eine Darmspiegelung durchführen lassen, welche ohne Befund war. Jetzt werde ich in ca. 2 Woche die Darmspiegelung wiederholen lassen. Meine Frage: Habe ich mich korrekt verhalten? Ich habe im Internet gelesen (sollte man wahrscheinlich nicht oder nicht zu ausführlich tun), daß es genetisch vererbbare Formen von Darmkrebs (ohne Vorstufen von Polypen) gibt, die eine viel engmaschigere Kontrolle bedürfen. Mein Vater hatte sich z.B. im Jahre 1995 (mit 51 Jahren nach starken Durchfällen) Polypen (mit Dysplasien) vollständig entfernen lassen, ist anschließend nie wieder (bis kurz vor dem Tod) zum Arzt gegangen und 2009 an Darmkrebs gestorben. Er hatte aber schon ca. 2001 wieder Symptome (Durchfälle). Allerdings hatte er auch diverse andere Probleme mit dem Magen, Dünndarm, etc. Ich dachte, der Termin wird zur reinen Kontrolle, mittlerweile habe ich große Angst vor dem Termin. Ich denke, er hat seinen Darmkrebs nicht auf der Vorstufe von Polypen ausgebildet.

Ich selbst habe soweit keine großen Beschwerden. Ich hab das Gefühl, ab und an ca. 1 mal die Woche, nicht 1 mal, sondern 2 mal am Tag auf die Toilette zu müssen. Der Kot ist in der Konsistenz unterschiedlich, Verstopfung hatte ich noch nie, Durchfall sehr selten mal.

Bitte um Ihre Ansicht und vielen Dank im Voraus!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 19.07.2013
19:12 Uhr
 Christian Welsch Christian Welsch Beantwortet am 19.07.2013
20:01 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 19.07.2013 20:01 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2965

Antwort von Christian Welsch (Frage zu Onkologie)

Sehr geehrter Fragesteller , keines Ihrer aktuellen Syptome weisst auf einen drohenden Darmkrebs hin . Sie machen allerdings alles Richtig , sie gehen zur Vorsorge ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung