Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"

darmkrebs??

Gefragt am 29.03.2014
17:13 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2824

 

Hallo, es geht um Beschwerden bei meiner Frau die uns arg beunruhigen. Folgendes zur anamnese:

Seit Ca . 8 Monaten hat meine Frau immer wieder schmerzen im unterbauch. Hinzukommt dass sie seit dem Lebensmittel die histamin freisetzen nicht verträgt,sprich sie bekommt Schwindel , Durchfall und einen geschwollenen Rachen beim Verzehr. Wir waren mittlerweile bei etlichen Ärzten. Es wurde ultraschalle von den eierstocken und der Gebärmutter gemacht, ein ct von en harnleitern, röntgen vom rücken bzw. Becken und blutuntersuchungen bei denen die bauchspeicheldruse auch getestet wurde, da wir natürlich Angst vor Krebs haben. Aich der Stuhl wurde auf okkultes Blut untersucht. Alles negativ außer das leichte entzundungswerte im Blut festgestellt wurden.
Jetzt hat meine Frau in 2 Wochen einen Termin zur darmspiegelung und einen Termin um festzustellen ob sie histaminintolerant ist.
Jetzt ist es mittlerweile auch so, dass an verschiedenen Stellen am unterbauch sie auf Druck schmerzen empfindet und wir haben mehr und mehr die Angst vor Krebs. Ultraschall des darms war auch negativ und der gastro meinte es könnten verwachsungen oder Entzündungen sein.
Aber hat man dann an mehreren bauchstellen diese druckschmerzen? Und konnte es Krebs sein bzw. Was könnte es sein? Wir waren froh über jede Art von ferndiagnose da unsere Angst immer größer wird.
Soweit war\\\'s das erstmal. Ich hoffe auf hilfreiche antworten und verbleibe mit besten grüßen

Dogan

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 29.03.2014
17:13 Uhr
Dr. med. Kathrin Hamann Dr. med. Kathrin Hamann Beantwortet am 29.03.2014
17:20 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 29.03.2014 17:20 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2824

Antwort von Dr. med. Kathrin Hamann (Frage zu Onkologie)

Guten Tag, Gern helfe ich ihnen weiter.

Zunächst einmal möchte ich sie beruhigen. Ihre Frau wurde bisher gut und richtig untersucht. Es wurde selbst beim Ultraschall kein Hinweis auf einen Tumor gefunden.
Verwachsungen im Bauchraum können genau solche Beschwerden auslösen und dies über den gesamten Bauch, nicht nur Unterbauch ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Onkologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung