Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Neurologie / Nervenheilkunde"

Brennen auf der Haut

Gefragt am 17.09.2021
12:11 Uhr | Einsatz: € 40,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 98

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

kurz meine Geschichte. Ich leide unter Panikattacken/Angststörung. Bis 12/2020 wurde ich mit Venlafage keine Tavor mehr genommenxin 150 mg behandelt und mir ging es sehr gut. In den letzten 3 Monaten litt ich wieder häufiger unter Ängsten und habe als Bedarfs Medikament Tavor expidet 1mg genommen, ca. 8-15 Stück pro Monat. Ich hatte bis zum letzten Sonntag bereits 4 Tage kein Tavor mehr genommen. Sonntag Abend bekam ich ein leichtes Kribbeln in den Füßen, welches sich inzwischen auf Waden, Arme und Hände ausgedehnt hat. Es tritt meist in Ruhe und eher im Liegen auf. Nachts habe ich auf dem Rücken und den Armen ein Brennen, so wie ein Sonnenbrand. Meine Hausärztin ist der Meinung es sei "psychisch" und hat mir wieder Venlafaxin 37,5mg verschrieben. Meine Frage lautet, ob das auch Entzugserscheinungen vom Tavor sein können? Ich habe natürlich Angst, dass es eine neurologische Erkrankung wie MS oder ähnliches sein könnte. Vielen Dank für ihre Antwort.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 17.09.2021
12:11 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 17.09.2021
14:51 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 17.09.2021 14:51 Uhr | Einsatz: € 40,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 98

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Neurologie / Nervenheilkunde)

Guten Tag,

Tavor ist auch ein Muskelentspanner, und da Sie es etwas reichlich genommen haben (mehr als zwei Tabletten pro Monat sollten es nicht sein), fehlt es Ihnen jetzt. Dadurch verspannt die Muskulatur erst recht, zudem machen Panik und Angst es noch schlimmer ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Neurologie / Nervenheilkunde"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Neurologie / Nervenheilkunde"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung