Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde"

Loch im Trommelfell

Gefragt am 12.01.2010
17:42 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 6646

 

Lieber HNO-Arzt,

da ich mir das Benutzen von Wattestäbchen noch nicht ganz abgewöhnen konnte, hatte ich gestern wieder einen Termin bei einer Vertretung meines HNO Arztes, um mir das rechte Ohr zu säubern. Bei meinem Arzt hatte ich bei dieser Prozedur (ca. alle 1-2 Jahre) noch niemals Probleme oder gar Schmerzen. Gestern allerdings sezte mir dieser Arzt diese "Dusche" an das linke Ohr, fing an zu spülen und ich verspürte sofort einen dermaßen stechenden Schmerz wie ich ihn vorher nie kannte. Mir wurde extrem schwindelig dass ich fast vom Stuhl viel und mir wurde auf dem Heimweg dermaßen übel, was auch noch die halbe Nacht anhielt. Ich sagte dem Arzt, dass mir jetzt die ganze linke Gesichtshälfte weh tut. Er sah mir ins Ohr und sagte, ich hätte ja ein Loch im Trommelfell und wollte mir einreden, dass ich wohl eine Mittelohrentzündung hatte, oder mir das Trommelfell selbst durchstoßen hätte. Aber weder hatte ich eine Entzündung, noch habe ich mir ein Wattestäbchen jemals soweit ins Ohr gesteckt. Ich hatte niemals vorher Probleme mit dem linken Ohr. Er steckte mir dann ein "Plastikplättchen" ins Ohr auf das Trommelfell damit es zu bleibt. Ich hatte letzte Nacht ganz fürchterliche Ohrenschmerzen die bis in den Hals und ans Auge zogen und Sie können mir glauben, ich bin wirklich nicht empfindlich was Schmezen anbelangt. Das linke Ohr ist nun komplett zu und rauscht durchgehend im Takt des Pulses. Meine Frage: Kann es wirklich sein dass ich vorher schon unbemerkt ein Loch hatte? (Aber woher auch?) Bzw. kann es sein, dass er mir durch den Wasserstrahl das Trommelfell beschädigt hat? Ist ein Loch reparabel? Ich bin wirklich verzweifelt und bedanke mich im voraus für Ihre Antwort.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 12.01.2010
17:42 Uhr
Dr. med. Olaf Stephan Dr. med. Olaf Stephan Beantwortet am 13.01.2010
08:30 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 13.01.2010 08:30 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 6646

Antwort von Dr. med. Olaf Stephan (Frage zu Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

Sehr geehrter Fragender,

das Loch im Trommelfell des linken Ohres ist wahrscheinlich Folge einer abgelaufenen Entzündung des Mittelohres, da hat der HNO-Arzt recht, eine artefizielle Verletzung durch Reinigungsversuche wäre auch denkbar, allerdings hätten Sie dabei doch stäkere Schmerzen bemerkt, eine Perforation im Rahmen der Ohrspülung erscheint eher unwahrscheinlich, auch kann man bei der Inspektion des Ohres sehen, ob es sich um einen frischen oder älteren Defekt handelt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 39 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung