Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Dermatologie"

Akne, Haarausfall, Eosinophilie unter Minocyclin

Gefragt am 13.11.2010
23:19 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5458

 

Ich bin männlich und 28 Jahre, habe seit längeren mit einer Akne zutun, erstmals wurde mir vor 3 Monaten Skid (Minocyclin) verschrieben (2x50mg/täglich). Da ich oft Magen/Darmprobleme hatte, wurde eine Blutbild während der Minocyclin Einnahme gemacht und es stellte sich eine Eosinophilie mit stark erhöhten Werten raus, alles andere war okay. Nach Rücksprache mit meinem Hautarzt hängt die Eosinophilie nicht mit der Einnahme des Minocyclin zusammen. Dies hätte er noch nie gesehen. Hinzu kommt das ich momentan massiven Haarausfall habe. Laut einem Haarspezialisten handelt es sich um eine androgenetische Alopezie. Nehme daher jetzt noch zusätzlich Propecia ein (einmal täglich 1mg). Das Minocyclin nehme ich immer noch ein. Vor kurzen wurde ein weiteres Blutbild gemacht. Die Eosinophilie ist rückläufig, trotz Einnahme von Minocyclin. Ich werde das Gefühl nicht los das die Eosinophilie, dass Minocyclin und der Haarausfall zusammenhängen? Könnte der Haarausfall auch durch das Minocyclin sein. Können Sie von Erfahrungen berichten? Was könnte/sollte ich tun?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 13.11.2010
23:19 Uhr
Dr. med. Olaf Stephan Dr. med. Olaf Stephan Beantwortet am 16.11.2010
09:29 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 16.11.2010 09:29 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5458

Antwort von Dr. med. Olaf Stephan (Frage zu Dermatologie)

Sehr geehrter Fragender,

es ist etwas diffizil, auf Ihre Frage zu antworten, da ich letztendlich auch keine sichere Diagnose stellen kann. Ich habe auch den von Ihnen übermittelten Artikel aus dem Ärzteblatt gelesen. Gründsätzlich muss man davon ausgehen, dass die häufigsten Ursachen für eine Bluteosinophilie (= Vermehrung der eosionophilen weißen Blutkörperchen) Allergien und parasitäre Erkrankungen (wie z. B. Bandwurm im Darm o. ä.)sind, diese beiden Krankheitsentitäten sollten erst einmal ausgeschlossen werden, dazu sind solche Fragen zu klären wie: sind Allergien bei Ihnen bekannt oder haben Sie entsprechende Symptome wie Hautrötungen, Juckreiz, Asthma, Rhinitis, Konjunktivitis,Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Kontaktallergien, außerdem findet man beim Vorliegen einer Allergie regelmäßig erhöhte IgE-Werte im Blut (das kann durch eine Blutuntersuchung schnell bestimmt werden), weiterhin kann zur Suche nach Darmparasiten der Stuhl mehrfach untersucht werden ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Dermatologie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 31 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Dermatologie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung