Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"

Wundheilungsstörung

Gefragt am 09.05.2013
04:34 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3081

 

Hallo. Meine Freundin kämpft nun seit gut 9 Monten mit den Folgen einer Nagelbettentzündung. Sie hat bereits 2 Operationen, bei denen jeweils ein Stück Nagel inkl. wurzel entfernt wurden (die letzte ende Januar), und unzählige Arztbesuche und unzälige male eine 5 - 10 tägige Behandlung mit Antibiotikum hinter sich. Es sieht so aus als käme der Eiter aus der Tiefe. Der Knochen ist laut Röntgenbild von vor drei Tagen ok. Die momentane Behandlungsmethode durch eine Wundärztin besteht darin die Wunde oberflächlich offen zu halten damit der Eiter abfließen kann. Allerdings sitzt der Eiter in einer Tiefe wo man eigentlich nicht ran kommt. Bei starkem seitlchem Druck auf die große Zehe ist es möglich kleine Mengen Eiter an die wundoberfläche zu drücken. Der Zeh ist nach wie vor etwas geschwollen... Meine Freundin ist langsam am verzweifeln. Was gibt es hier denn noch für Möglichkeiten. Gibt es Möglchkeiten ohne erneute OP festzustellen ob in der Tiefe eine Art Abszess oder Kanal mit Eiter bzw. einer Infektion sitzt? Ist eine erneute OP sinnvoll. Hier geht es inzwischen auch langsam um die ästetik... Vielen Dank im Voraus für ihre Meinungen.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 09.05.2013
04:34 Uhr
Dr. med. Ive Dr. Schaaf Dr. med. Ive Dr. Schaaf Beantwortet am 09.05.2013
07:55 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 09.05.2013 07:55 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3081

Antwort von Dr. med. Ive Dr. Schaaf (Frage zu Chirurgie)

Guten Morgen.

Ich gehe mal davon aus, dass Ihre Freundin im Allgemeinen gesund ist, also keine Zuckerkrankheit, keine Durchblutungsstörungen etc vorliegen, sonst müssten Sie sich bitte noch mal melden.

Es ist ungewöhnlich, dass nach zweimaliger OP die Wundenicht heilt.
Es ist allerdings auch davon auszugehen, dass keine weitere Op erforderlich ist, denn der Auslöser dier Entzündung sollte wenn nicht bei dersten so doch spätestens bei der zweiten OP entfernt worden sein ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung