Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"

Jochbeinbruch/prellung

Gefragt am 26.06.2012
10:58 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5719

 

Guten Tag,
bin am letzten Samstag mit dem Rad seitlich gestürzt und voll auf der Schläfe / Wangenknochen "gelandet". Schläfe schwoll sofort an. ca 2 Std später wurde das Auge blau und der Tränensack immer dicker. Sonntag in der Notfallaufnahme wurde geröntgt und kein Frakturhinweis beim Jochbein gefunden, keine Spiegelbildung. Es wurde darauf hingewiesen, dass man dies nur durch CT 100% ausschließen kann. Gestern der Orthopäde meint, es muss kein CT gemacht werden - sondern abwarten.
Das blaue Auge verändert sich in der Farbe - es wird schon heller, allerdings habe ich einen riesigen Tränensack, der sich bisher nicht verändert. Ist das normal (oder ist was mit dem Tränenbein)? wie lange kann es dauern bis der kleiner wird? Raten Sie zu CT?
zu den Schmerzen: ich kann beim abtasten feststellen, dass die Schläfe noch schmerzt (der Punkt auf den ich stürzte) und ebenso der Wangenknochen, von dort zum Auge hin schmerzt es bei abtasten (der Knochen schmerzt - nicht das Gewebe). Würde das auch schmerzen, wenn nix gebrochen ist??
Herzlichen Dank

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 26.06.2012
10:58 Uhr
Dr. med. Michael Schröter Dr. med. Michael Schröter Beantwortet am 26.06.2012
12:28 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 26.06.2012 12:28 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5719

Antwort von Dr. med. Michael Schröter (Frage zu Chirurgie)

Guten Tag,

nun, der Tränensack kann durchaus noch dicker sein, dies kann auch durchaus mehrere Tage anhalten. Aber natürlich sollte doch zur Sicherheit eine CT- Untersuchung erfolgen, ob knöcheren verletzungen vorliegen, insbesondere wenn Befunde sich nicht ändern ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 19 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung