Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"

Gallenblasen OP

Gefragt am 19.03.2012
11:57 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4500

 

Guten Tag,

Ich weibl.32 Jahre stehe kurz vor einer Gallenblasen Entfernung!
Nach einer Laparoskopischen chromopertubation (nach vorangegangener Eileiter SS und MA 9.SSW) letztes Jahr im Mai habe ich ca. 8 Wochen nach der OP starke Koliken im Bereich der Gallenblase bekommen-ich muss dazu sagen das ich in dieser Zeit auch sehr viel psychischen Stress hatte,da bei der Lap.rauskam das beide Eileiter verschlossen sind und wir eine IVF Behandlung machen müssen,um unseren KIWU zu erfüllen.

Jetzt 8 Monate später erster ICSI Zyklus war jetzt im Februar 2012(negativ),habe ich immer noch so ca. alle 2 Wochen Schmerzen im Leber/Gallebereich,die auch länger anhalten3-7 Tage.
Mein Hausarzt ist mit seinem Latein am Ende-da alle Untersuchungen im KH KEINE GALLENSTEINE ergaben und auch sonst nach Abdomensonografie,Blutbild,Magenspiegelung,Darmspiegelung und MRT alles in Ordnung sei.Die Ärzte tippen im KH auf evtl. Verwachsungen der vorausgegangenen OP´s würden aber die Galle (diese Woche)trotzdem entfernen da das Murphy Zeichen auch positiv war.

Ich würde gern ihren ärztl.Rat dazu hören!
Soll ich sie entfernen lassen?
Ich bin schon soweit denn nach 8 Monaten alle 2 Wochen Schmerzen,reicht es mir natürlich auch...

GLG

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 19.03.2012
11:57 Uhr
Dr. med. Kathrin Hamann Dr. med. Kathrin Hamann Beantwortet am 19.03.2012
12:15 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 19.03.2012 12:15 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4500

Antwort von Dr. med. Kathrin Hamann (Frage zu Chirurgie)

Guten Tag,

ich verstehe ihr Problem und tendiere auch zu dem Verdacht der Verwachsungen nach vorangeganger Operation.
In wie weit die Gallenblase dadurch behindert wird und Beschwerden verursacht, kann nur der intraoperative Blick verraten ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 38 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Chirurgie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung