Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Thrombose Vene Fibulare III

Gefragt am 06.08.2015
07:53 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1778

 

Hallo Frau Dr. Schaaf

Es sind jetzt 10 Tage seit der Feststellung meiner Thrombose in der Vene Fibularis vergangen. Am Montag war ich nochmal zur Kontrolle, der Thrombus ist weder gewachsen noch hat er sich verkleinert. Er ist ca. 10-15 cm groß. Ist das nicht sehr groß? Leider äußerst sich mein Phlebologe zu solchen Fragen nicht und tut das ab. Heparin wurde abgesetzt nachdem der inr bei 2 war. Mittlerweilen ist er bei 2,4. Wie lange dauert es bis die Thrombose organisiert ist und wann sollte die nächste Untersuchung stattfinden? Ich habe immer noch große Sorge vor einer Embolie. Gibt es dafür immernoch eine Gefahr? Ist es eigentlich auch ok eine Stunde entspannt spazieren zu gehen oder kann sich der Thrombus noch lösen? Momentan hab ich Tag und Nacht einen kompressionsstrumpf klasse 2 bis zum Oberschenkel an. Wie lange ist dieses Vorgehen üblich. In vier Wochen wollte ich nach Sardinien in den Urlaub. Glauben Sie ich kann den Strumpf dann zum schwimmen ausziehen. Und sollte das zweite Bein auch einen strumpf bekommen?
Das Thema ist wie man merkt sehr angstbesetzt! Danke für Ihre Antworten.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 06.08.2015
07:53 Uhr
Dr. med. Ive Dr. Schaaf Dr. med. Ive Dr. Schaaf Beantwortet am 06.08.2015
08:51 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 06.08.2015 08:51 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1778

Antwort von Dr. med. Ive Dr. Schaaf (Frage zu Allgemeinmedizin)

Erste gute Nachricht: er ist nicht gewachsen.
Zweite gute Nachricht: 15 cm sind Nicht viel.
Dritte gute Nachricht: INR über 2,4 ist gut
Dami ist die Thrombosegegahr minimal
Kompression kann jetzt auf nur Tags reduziert werden ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung