Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Magen Darm Probleme

Gefragt am 11.03.2017
20:00 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 967

 

Hallo,

ich bin 23 Jahre Jung und hab seit zwei Jahren weichen Stuhlgang. Ganz selten ist er normal. Ich versuche zuzunehmen aber vergeblich. Bin 1,80 gross und wiege 66 kg.
Ich hatte mal einen Darmpilz vor zwei Jahren der mit nytstatin behandelt wurde. Der Pilz ist weg aber der stuhlgang weiterhin weich. Bis heute. Habe öfters Magen Darm Probleme, d.h schmerzen im Darm und extreme Blähungen.
Habe dazu Konzentrationsschwierigkeiten und starke stechende Kopfschmerzen seit ein paar Tagen.

Ich hatte vor 6 Jahren starke Depressionen und danach eine ziemlich stressige Arbeitsstelle
Könnten das die Folgen sein?
Was kann ich tun?



Bitte helfen Sie mir

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 11.03.2017
20:00 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 11.03.2017
20:38 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 11.03.2017 20:38 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 967

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Abend,

Weder der Darmpilz damals, noch Depressionen bieten eine ausreichende Erklärung für Ihre Symptomatik. Leider haben Sie nicht geschrieben, welche Untersuchungen schon gemacht wurden ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Kommentare anderer Experten


Dr med Hans-Jürgen Bartels
Dr med Hans-Jürgen Bartels
Kommentiert am 12.03.2017 06:20:56 Uhr

Guten Morgen,ich würde zuerst nocham eine große Blutuntersuchung machen,um eine Mangekerscheinunh auszuschliesen,speziell würde ich nach schilddrüse und Bauchspeicheldrüse schauen.Dann würde ich wie schon veranlasst eine Magen-Darmspiegelung duchführen lassen und einen Laktose-Fruktose Test anschliessen lassen.Eine Nachuntersuchung auf Pilze sollte auch sein und eine Stuhluntersuchung auf Bauchspeichedrüsenenzyme.Ich denke dann ist eine umfangende Untersuchund des MaDa Trakts erfolg und man findet bestimmt ein Ergebnis. Was die Kofschmerzen anbelangt sollte zunächst eine regelmässige Bluddruckkontrolle erfolgen unfd einen eingehende neurologische Untersuchung..Auch die Halswirbelsäule kann solche Schmerzen auslösen. Natürlich kann Stress auch all diese Symtome auslösen.Abber bevor wir dise Schublade öffnen ,sollte organisch alles abgeklärt sein.LG Dr med Bartels






War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung