Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Kurze Nachfrage zu Urin und Corona

Gefragt am 15.03.2020
11:52 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 72

 

Hallo leider nochmals Frau Gehring!

Es geht nochmal um einen einfach positiv erhöhten Wert des Bilirubins im Urin, Sie meinten ja kein Grund zur Sorge. Trotzdem frage ich mich, was dafür der Grund sein kann, der Urin war sehr konzentriert, könnte das einfach der Grund sein? Der Urin über den Tag war eigentlich eher hell. Sonst findet man nur pathologische Befunde im Internet. Habe nochmals die Leberwerte angeschaut - Mein GPT war mit 54 auch leicht erhöht, dies schwankt bei mir aber seit 2015 (war da auch bei 70), dann aber auch wieder normwertig, alle anderen Leberwerte sind im Normbereich!! Im Ultraschall war damals alles in Ordnung bei der Leber. Sonst geht es mir wie gesagt gut! 2018 war einmal zumindest das Bilirubin eingeklammert positiv, diesmal ohne Klammer aber auch einfach positiv, dazwischen war es immer negativ.
Kann ich auch hier absurde Ängste um etwas Bösartiges, gerade in meinem Alter, vergessen?

Des Weiteren frage ich mich, ob eine Versetzung von der Kasse in meinem Minijob bei bestehendem Lupus bei ausbreitendem Corona Virus immernoch übertrieben wäre? Laut Virologen sind wohl eher die sehr stark immungeschwächten, und sonst halt eher die Alten aber eben auch die Herz-Kreislauf Patienten gefährdet (falls ein schwerer Verlauf vorhanden wäre) - dazu würde ich mich nicht zählen... Trotzdem gehe ich gerade mit ungutem Gefühl an die Kasse... Klar kann mir niemand den Verlauf vorhersagen, aber ich frage mich immer, ob ich mich wirklich als Risikopatient sehen sollte? Danke schon mal!

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 15.03.2020
11:52 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 15.03.2020
12:48 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 15.03.2020 12:48 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 72

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Tag,

Nein, die Konzentriertheit des Urins ist kein Grund, aber es gibt Leute mit einer ganz physiologischen Hyperbilirubinämie, z. B. bei M. Meulengracht. Bösartiges kann in jedem Lebensalter auftreten, aber wenn man eine hypochondrische Störung hat, merkt man schon die allergeringsten Anzeichen, so dass das bei Ihnen längst aufgedeckt worden wäre ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung