Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Haarausfall und fettige Haut und Haare

Gefragt am 15.10.2013
22:18 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2086

 

Hallo,

ich habe vor etwa einer Woche spät abends keine Lust zu duschen gehabt, also habe ich meine Haare über der Wanne gewaschen (zur Info: ich bin männlich und 25 Jahre alt). Dabei habe ich mich richtig erschrocken, denn anschließend lagen sehr viele ausgefallene Haare im Becken. Ich komme aus einer Familie, in der die Männer allesamt kahl sind und früh Haarausfall bekommen haben, und auch ich bekomme seit etwa 2 Jahren langsam hohe Geheimratsecken, aber trotzdem kam mir das im ersten Augenblick unnatürlich vor und ich hatte das Gefühl, das hängt nicht mit dem genetischen Haarausfall zusammen. Eine Freundin von mir ist Frisörin, die meinte das ist völlig normal und musste sogar schmunzeln über meine Panik, trotzdem mache ich mir immer noch Sorgen. (Das Bild von der Badewanne ist im Anhang).

Seitdem mache ich mir ziemliche Sorgen und mir fällt immer mehr auf, dass gewisse Haare ausfallen. Selbst Wimpern finde ich ein paar mal am Tag lose in meinem Gesicht. Meine Mutter meint, mir fällt das jetzt nur so extrem auf, weil ich mir so viele Sorgen darüber mache, aber ich weiß ja was ich sehe. Wimpern fallen mir ungefähr 4 Stück am Tag aus, manchmal finde ich sie auch auf Klamotten und ich bin auch nicht ganz sicher, ob das nicht vielleicht sogar Augenbrauen sind.

Naja, jetzt noch ein anderes Problem (weiß nicht, ob es einen Zusammenhang gibt): seit ebenfalls einer Woche habe ich auffallend fettige Haut, was ich sonst nie so hatte. Ich benutze eine fetthaltige Gesichtscreme, aber davon kann das eigentlich nicht kommen, denn ich benutze sie eigentlich eher selten. Und außerdem ist es nicht nur die Haut, sondern auch meine Haare. Ohne mein Shampoo geändert zu haben, sind die auch total fettig (habe bspw. Sonntag Haare gewaschen und heute sind sie wieder total fettig). Wenn ich die Haare zwischen zwei Finger nehme und ein bisschen reibe, sieht man danach richtig das Fett auf den Fingerspitzen. Wie gesagt, das Shampoo ist immer das gleiche, allerdings trage ich seit neuestem fast jeden Tag eine Cap (kann das auch daher kommen?)

Also jedenfalls mache ich mir gerade totale Sorgen deswegen, vor allem das mit der Fettproduktion macht mir Sorgen. Woher kann so was kommen? Ich habe gleich gegoogelt (großer Fehler, bin Hypochonder) und habe es sofort bereut. Von Parkinson über Krebs bis HIV war da alles zu finden. Das hat mich dann noch mehr in Panik versetzt. Kann so was wirklich so gefährliche Ursachen haben?

Meine Eltern meinen, das käme wahrscheinlich von meiner Ernährung (esse sehr ungesund und bin auch übergewichtig) und meinem gelegentlichen Alkoholkonsum. Außerdem habe ich ziemlichen Stress zurzeit wegen meinem Studium, das beschäftigt mich eigentlich fast den ganzen Tag und ich mache mir ständig Gedanken. Und ich habe noch eine leichte Schilddrüsenunterfunktion seit einigen Jahren (bei meiner letzten Blutabnahme vor ein paar Monaten waren die Werte jedoch in Ordnung).

Ich kann mir das alles vorstellen und es ist auch wahrscheinlich, denke ich mal, aber trotzdem habe ich im Hinterkopf immer noch diese Angst, dass das eine wirklich schlimme Ursache haben kann.

Könnten Sie mir vielleicht helfen?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 15.10.2013
22:18 Uhr
Dr. med. Kathrin Hamann Dr. med. Kathrin Hamann Beantwortet am 15.10.2013
22:24 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 15.10.2013 22:24 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2086

Antwort von Dr. med. Kathrin Hamann (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Abend,

Gern helfe ich ihnen weiter.

In der Tat kommen in ihrem Fall Ursachen wie Ernährung, Stress und erbliche Faktoren in Frage. Jedoch ist auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse oder der Nebennieren denkbar. Hier halte ich eine Untersuchung und Abklärung beim Hausarzt für ratsam ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung