Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Blutwert Amylase erhöht/Lipase niedriger

Gefragt am 08.07.2010
18:49 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 7097

 

Hallo,

ich habe seit einer Woche akute Magen/Darmbeschwerden (die kehren leider seit ca. 2 Jahren immer wieder...)war dann zur Blutentnahme bei meiner Hausärztin. Nun habe ich das Ergebnis vorliegen, es sind 2 Werte nicht in Ordnung aber sie meinte, das wäre kein Problem-was ich nicht ganz verstehen kann, denn alles deutet ja darauf hin, dass etwas mit meiner Bauchspeicheldrüse nicht in Ordnung ist, welches auch die Beschwerden der letzten 2 Jahre erklären könnte. Magen-und große Darmspiegelung habe ich beides hinter mir in diesem Jahr, im Darm war alles o.B., Magen war leicht entzündet (vor 3 Monaten war es) und der Helicobacter Pylori wurde festgestellt. Da ich absolut kein Antibiotika vertrage, kann ich leider nichts dagegen unternehmen.
Nun zu meinen Blutwerten und die Bitte um ihre Meinung:

Lipase: 26 U/I

Amylase: 144 + U/l

das steht auf der Seite, wo alle Ergebnisse stehen...auf der Vorderseite sind dann die beiden Werte gesondert aufgeführt und da steht komischerweise dies:

Amylase : 115 + U/I

Ich wäre dankbar für eine Antwort, denn ich möchte ja die "ollen" Magen-Darmbeschwerden loswerden auch ggf. mit Medikamenten, wenn es denn an der Bauchspeicheldrüse liegt.
Danke und freundliche Grüße, S. Steiner

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 08.07.2010
18:49 Uhr
Dr. med. Christoph Schmülling Dr. med. Christoph Schmülling Beantwortet am 09.07.2010
11:14 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 09.07.2010 11:14 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 7097

Antwort von Dr. med. Christoph Schmülling (Frage zu Allgemeinmedizin)

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Steiner,

mit den wenigen Informationen, die mir zur Verfügung stehen, kann ich nur Folgendes sagen: die Lipase ist nicht erhöht, was eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung ausschließt.
Der Referenzbereich des beauftragten Labors für Amylase ist mir nicht bekannt (Referenzbereiche differieren je nach Labor und angewandter Methode etwas), er liegt jedoch in der Regel unter 100, womit "Ihr Wert" geringfügig erhöht wäre ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 13 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung