Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Steuererklärung"

Zweitwohnsitzsteuer für Einfamilienhaus - Hauptwohnsitz Altenheim im Nachbarort

Gefragt am 23.09.2019
11:19 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 49

 

Guten Tag,

meine Großeltern (beide um die 90 Jahre) haben viele Jahre in Ihrem Einfamilienhaus in Dresden gewohnt. Nun mussten Sie leider ins Pflegeheim (Vollpflege) in der Nachbarstadt Radebeul umziehen. Wir haben Sie umgemeldet und den Hauptwohnsitz ins Pflegeheim verlegt.
Nun kam die Aufforderung/Formular der Stadt Dresden zur Zweitwohnsitzsteuer.
Das Einfamilienhaus (Zweitwohnsitz laut Stadt Dresden) gehört meinem Großvater und beide werden leider nicht wieder zurück in dieses kommen, aufgrund Ihrer sehr schlechten Verfassung. Es steht also leer und ist auch sanierungsbedürftig!

Wie wäre die Vorgehensweise um den Zweitwohnsitz(Steuer) zu vermeiden, da Ihr Haus für die beiden nicht bzw. nie wieder als Zweitwohnsitz (Wohnsitz) bewohnt wird!


Vielen Dank

Nico

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 23.09.2019
11:19 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 23.09.2019
11:32 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 23.09.2019 11:32 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 49

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Steuererklärung)

Guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folge beantworten möchte.

Gemäß Satzung des Landeshauptstadt Dresden ist eine Zweitwohnung wie folgt definiert:

§ 2 Begriff der Zweitwohnung

(1) Zweitwohnung im Sinne dieser Satzung ist jede Wohnung, die ein Einwohner/eine Einwohnerin als Nebenwohnung gemäß § 21 Abs. 3 des Bundesmeldegesetzes
für den eigenen persönlichen Lebensbedarf oder den persönlichen Lebensbedarf der
Familienmitglieder in der Landeshauptstadt Dresden innehat ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Steuererklärung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Steuererklärung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung