Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"

Brutto-Netto-Problem bei Arbeitszeiterhöhung und andere

Gefragt am 08.02.2014
08:43 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1698

 

Ich bin Unternehmer und beschäftige eine Sekretärin mit 22 Wochenstunden. Aufgrund erfolgreichem Geschäftsverlaufs wollen wir beide eine Erhöhung ihrer wöchentlichen Arbeitszeit auf 29,5 Stunden. Nun hat sie leider mit Lohnsteuerklasse V ohne Freibeträge die ungünstigste Brutto/Netto-Situation, die man sich vorstellen kann. Proportional würde sie nach Arbeitszeiterhöhung also weniger netto verdienen.

Dazu folgende Fragen:
-Gibt es andere Gehaltsbestandteile, Sonderzulagen, Sachzuwendungen etc. die man ihr lohnersatzweise
zukommen lassen könnte, ggf. in welcher Höhe?
-Zu vorstehendem Punkt schwebt mir noch eine Erfolgsbeteiligung vor, z. B. je Auftrag Summe x als Anerkennung.
Wie wird das steuerlich gehandhabt? Normaler Aufschlag auf den Bruttolohn? Andere Versteuerung?
-Wäre es möglich, ein zweites Beschäftigungsverhältnis auf 400,- €-Basis bei mir, sprich im selben Unternehmen,
zu schaffen, in dessen Rahmen sie wie bisher werktags ihrer bisherigen Tätigkeit als Sekretärin nachgeht und am
Wochenende andere, artfremde Arbeiten verrichtet?

Vielen Dank für eine Hilfestellung.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 08.02.2014
08:43 Uhr
Dipl.-Kfm. Frank-Olaf Illiges Dipl.-Kfm. Frank-Olaf Illiges Beantwortet am 08.02.2014
10:12 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 08.02.2014 10:12 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1698

Antwort von Dipl.-Kfm. Frank-Olaf Illiges (Frage zu Lohnabrechnung)

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes sowie der Regeln dieser Plattform beantworte.

Bitte beachten Sie, dass meiner Ausführung der dargestellte Sachverhalt zu Grunde liegt, und dass Hinzufügen, Weglassen, Änderung der Angaben oder die Zweideutigkeit der Informationen das steuerrechtliche Ergebnis ändern können. Bitte beachten Sie, dass dies eine individuelle vollumfängliche Beratung jedoch nicht ersetzen kann.

Die Erfolgsprämie erhöht wie eine normale Lohnerhöhung den Bruttolohn Ihrer Sekretärin und ist somit lohnsteuer- und sozialabgabenpflichtig (§ 19 Abs. 1 Einkommensteuergesetz (EStG)).

Allerdings können Sie Ihre Sekretärin in Ihrem Unternehmen zusätzlich als 450-EURO-Kraft („Minijob“) anstellen (§ 40 Abs ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung