Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"

Bauträger - Grunderwerbsteuer beim Erwerb des zu bebauenden Grundstücks

Gefragt am 03.01.2020
16:58 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 48

 

Guten Tag,

ich beabsichtige, ein Bauprojekt selbst als Bauträger durchzuführen.

Hierzu soll ein Grundstück mit altem Objektbestand (Siedlungshaus) erworben werden.
Das Haus soll abgerissen und das Grundstück mit zwei Häusern mit je zwei Doppelhaushälften bebaut werden, d.h. es entstehen 4 DHH.

Die Teilung wird nach WEG erfolgen.

Meine Frage ist nun:
Muss ich als Bauträger für den zunächst stattfindenden Grundstückserwerb bereits auch Grunderwerbsteuer entrichten, wenn ich als Bauträger im notariellen Kaufvertrag auftrete und die Verwertungsabsicht in Richtung Neubebauung sich daraus folgert?

Oder fällt die Grunderwerbsteuer nur später für den Erwerber einer der Doppelhaushälften in voller Höhe auf den Gesamtkaufpreis an?

Vielen Dank vorab und freundliche Grüße,
G. F.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 03.01.2020
16:58 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 03.01.2020
17:05 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 03.01.2020 17:05 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 48

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Immobilienbesteuerung)

Guten Tag und vielen Dank für die Nutzung von frag-einen.com!

Die Grunderwerbsteuer fällt grundsätzlich für jeden Erwerb an, wenn keine Befreiungsvorschrift greift. Dieses ist bei Ihnen aber aufgrund der Sachverhaltsschilderung nicht der Fall ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Immobilienbesteuerung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung