Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"

Versteuerung gemeinsamer Kapitalanlagen

Gefragt am 14.11.2019
14:13 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 48

 

Hallo,
um das Risiko bei der Kapitalanlage für den Einzelnen zu verringern, würden 2 Freunde und ich gerne gemeinsam investieren. Der Preis des jeweiligen Anlageproduktes würde sich damit zu gleichen Teilen auf 3 Personen aufteilen. Welche Möglichkeiten gibt es, um dies rechtlich einwandfrei umzusetzen und mit welchen steuerlichen Belastungen wäre dies verbunden, bis die Erträge und ggf. das investierte Geld wieder zurück auf unseren privaten Konten wären? Die Eröffnung eines Depots erfordert immer die Angabe einer einzelnen Steuer-ID. Macht es Sinn hier eine unsrere jeweiligen privaten IDs zu verwenden, oder ist ein gemeinsames Unternehmen die einzige Möglichkeit? Was wäre die finanziell (steuerlich) günstigste Möglichkeit und inwiefern unterscheidet sich diese von der privaten Kapitalanlage? Wie wäre in diesem Fall mit der gewerblichen und privaten Steuererklärung zu verfahren?
Herzlichen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Maximilian Ertl

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 14.11.2019
14:13 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 14.11.2019
14:30 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 14.11.2019 14:30 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 48

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Existenzgründung)

Guten Tag,

gerne gebe ich Ihnen einige Hinweise zur Ihrem Vorhaben.

Aus meiner Sicht käme eine gemeinsame Kapitalanlage nur über ein Gemeinschaftsdepot in Frage, damit das Vermögen und die Einkünfte Ihnen auch gemeinsam zugerechnet werden können. Gehört das Depot nur einem von Ihnen, wären auch nur dieser Person die Einkünfte zuzurechnen. Das gibt insbesondere dann Probleme, wenn Gewinne erzielt werden und die entsprechende Steuerbescheinigung (oder Verlustbescheinigung) nur auf einen von Ihnen lautet ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung