Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"

Nebentätigkeit

Gefragt am 17.05.2011
12:06 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3694

 

Ich bin Frühpensionär und beabsichtige, in einem zeitlichen Rahmen von 2-3 Tagen pro Woche für ein Handelsunternehmen tätig zu werden.
Das geplante Tätigkeitsspektrum liegt bei Beratung, dem Aufbau und der Pflege neuer Geschäftsbeziehungen, würde aber ggfls. auch die Durchführung von Geschäften im Namen und auf Rechnung des betreffenden Unternehmens beinhalten.
Ich bin sozialversicherungsmäßig abgesichert und daher an einem normalen Angestelltenverhältnis nur bedingt interessiert, strebe aber auf keinen Fall eine Lösung an, die mit dem Thema "Scheinselbständigkeit" kollidiert.
Welche Form der Zusammenarbeit (z.B. freie Mitarbeit etc.) wäre in dem genannten Rahmen empfehlenswert.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 17.05.2011
12:06 Uhr
StB Manuela Ponikwar StB Manuela Ponikwar Beantwortet am 17.05.2011
15:18 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 17.05.2011 15:18 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3694

Antwort von StB Manuela Ponikwar (Frage zu Existenzgründung)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

danke für Ihre Anfrage, welche ich im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtiung Ihrers gebotenen Honorars wie folgt beantworten möchte:

Um Tätigkeiten für einen anderen auszuführen, gibt es entweder die Möglichkeit diese 1) selbständig oder 2) angestellt zu erbringen.

Zu 1)

Soweit Sie selbständig tätig werden, aber ohne weitere Arbeitnehmer als freier Mitarbeiter an nur einen Auftraggeber gebunden sind und mit diesem Auftraggeber mehr als 5/6 Ihres Umsatzes machen zählt Ihre Tätigkeit grundsätzlich als Scheinselbständigkeit, wenn Sie fest in das Unternehmen eingebunden sind und Ihre Tätigkeit, Ort und Zeit vom Auftraggeber vorgegeben werden.

Dies trifft allerdings nicht zu, wenn Sie als "Handelsvertreter" tätig sind. Dieser ist in §84 HGB definiert.
Wie Sie Ihre Tätigkeit beschreiben, wären Sie passgenau lt. Definition "als selbständiger Gewerbetreibender damit betraut, für Ihren Auftraggeber Geschäfte zu vermitteln (Vermittlungsvertreter) oder in dessen Namen abzuschließen (Abschlussvertreter)" ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 17 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung