Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"

Gewerbeanmeldung ja/nein, steuerliche Möglichkeiten

Gefragt am 03.02.2010
14:08 Uhr | Einsatz: € 70,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 3537 | Bewertung 5/5

 

Ich bin Autorin, Mutter, verheiratet derzeit ohne Festanstellung und ohne eigene Einkünfte und möchte nun meine eigenen Texte in Form von Audiodateien als kostenpflichtigen Download über eine Webseite mit e-shop Funktion anbieten.
Um in Ruhe arbeiten zu können habe ich mir letzte Woche eine kleine Zweitwohnung gemietet.
.
Frage 1:
Muss ich hier sofort ein Gewerbe anmelden oder kann ich sofort starten und erst mal abwarten wie sich die ganze Sache entwickelt? Eine Gewerbeanmreldung als Autorin besteht derzeit nicht, da es nach Abzug der Kosten keine Einkünfte gibt. Bisher wurden Einnahmen/Ausgaben über die Einkommenssteuererklärung abgewickelt.

Frage 2: wenn eine sofortige Gewerbeanmeldung notwendig, wie ist anzulegen

Haupt- oder Nebenerwerb?

Frage 3: Wie ist die Gewerbeanmeldng zu formulieren?
Ich habe in der Vergangenheit bereits in anderen Bereichen auf Gewerbeschein gearbeitet und nach meiner Erfahrung ist die Formulierung gegenüber dem Finanzamt ein wichtiger Punkt der Gewerbeanmeldung.

Frage 4: Inwieweit ist meine Zweitwohnung, Fahrtkosten, Anschaffungren etc jetzt schon steuerlich absetzbar
oder ist dies erst im Zuge der Gewerbeanmeldung möglich?
Könnte evtl. auch eine rückwirkende Absetzbarkeit möglich sein?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 03.02.2010
14:08 Uhr
 Michael Herrmann Michael Herrmann Beantwortet am 03.02.2010
15:04 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 03.02.2010 15:04 Uhr | Einsatz: € 70,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 3537 | Bewertung 5/5

Antwort von Michael Herrmann (Frage zu Existenzgründung)

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst einmal vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes im Rahmen einer Erstberatung gerne beantworte. Die Beantwortung erfolgt gemäß der Sachverhaltsschilderung. Fehlende oder fehlerhafte Angaben zu den tatsächlichen Verhältnissen können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

zu 1)bis 3) Als Schriftstellerin sind Sie gemäß § 18 Einkommensteuergesetz freiberuflich tätig, wenn Sie ausschließlich eigene Texte vertreiben ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Steuerberaters?
1. Wie hilfreich war die Antwort des Steuerberaters?
3. Wie empfehlenswert ist der Steuerberater?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 31 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Existenzgründung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung