Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"

Versteuerung des Sterbegeldes - Alleinerbe zahlt Schwester aus

Gefragt am 02.02.2015
09:54 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2278

 

Eine Frage zum versteuern von Sterbegeld einer Erbschaft.
Nach dem Tod meines Vaters wurde ich vom Nachlassgericht zum Alleinerben bestimmt, muss aber 50% des Erbes an meine Schwester auszahlen. Für das Sterbegeld musste ich mir eine neuen Lohnsteuerkarte ausstellen lassen. Den Nettobetrag habe ich zu 50% an meine Schwester überwiesen, der Betrag dieser Lohnsteuerkarte wurde bei meiner Steuererkärung automatisch mit einberechnet.
Meine Schwester ist nun der Ansicht das ich hier nicht korrekt gehandelt habe und besteht darauf 50% des Sterbegeldes nochmal eigens in Ihrer Steuererklärung anzugeben da SIe sich sonst der Steuerhinterziehung schuldig machen würde, dies wäre Ihr von Ihrerm Finanzamt auch so bestätigt worden.
Ich habe vor Ablauf der Wiederrufsfrist (inzwischen ist diese abgelaufen) mit meiner Sachbearbeiterin beim Finanzamt gesprochen die sich meine Unterlagen im Gespräch angesehen hat. Aus Ihrer Sicht habe ich korrekt gehandelt, da ich Alleinerbe bin ist die Aufsplittug der Steuerlast eine privatrechtliche Angelegenheit. Das Sterbegeld ist vollumfänglich versteuert.
Meine Steuerlast ist laut Aussage meiner Schwester höher, ich denke das dies die eigentliche Triebfeder ist. Da der Steuerbetrag des Sterbegeldes mit 300.- Euro sehr gering ist halte ich aber die Effekte für eher vernachlässigbar.
Muss meine Schwester nun das bereits versteuerte Sterbegeld noch einmal steuerlich angeben und war mein Vorgehen korrekt ? Wir sind im noch im Freibetrag für das Erbe, eine besondere Erbschaftssteuer fällt nicht an.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 02.02.2015
09:54 Uhr
 Ralph J. Schnaars Ralph J. Schnaars Beantwortet am 05.02.2015
00:35 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 05.02.2015 00:35 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2278

Antwort von Ralph J. Schnaars (Frage zu Erbschaftssteuer)



sehr geehrter Fragesteller,


ich denke, Ihr Finanzamt hat Recht.

Sie als Alleinerbe sind wohl der einzige Berechtigte zum Erhalt des Sterbegeldes.
Und somit sind Sie in der Verpflichtung dieses Einkommen auch zu versteuern.

Den Anspruch bzw. Anteil Ihrer Schwester befriedigen Sie in Form der 50 prozentigen Zahlung. Hier handelt es sich um einen Ausgleich im Rahmen der Erbauseinandersetzung und ist nur noch eine Verteilung des Erbes ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung