Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"

Erbschaftsteuer

Gefragt am 28.07.2011
15:22 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4017 | Bewertung 5/5

 

Die Situation ist folgende...

Meine Schwester und ich bekamen 2004 das Haus unserer Mutter (Wittwe)zu je 50% übertragen. Ein lebenslanges Wohnrecht wurde eingetragen. Meine Schwester selbst, wohnte im Hause und pflegte unsere Mutter, die aber auch 2004 (im Jahre der Übertragung) starb. Meine Schwester blieb im Hause wohnen. 2011 starb nun auch diese und ich wurde Alleinerbe der anderen 50%.

Nun meine Frage....

Das gegenüber meiner Schwester Erbschaftsteuer anfällt, ist nachvollziehbar (noch keinen Bescheid). Fällt für mich nun auch noch Spekulationssteuer an, weil ich das Haus (meine eigene, sowie die geerbte Hälfte) im Juni 2011 bereits wieder verkauft habe? Das Haus war seit 1958 im Besitz der Eltern.

Vielen Dank vorab.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 28.07.2011
15:22 Uhr
Dipl.BW/SB Ulrich Stiller Dipl.BW/SB Ulrich Stiller Beantwortet am 28.07.2011
15:49 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 28.07.2011 15:49 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4017 | Bewertung 5/5

Antwort von Dipl.BW/SB Ulrich Stiller (Frage zu Erbschaftssteuer)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besten Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Grund Ihrer Angaben und vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:

Bei der Beantwortung Ihrer Frage gehe ich davon aus, dass das Haus zum Privatvermögen gehört und dass die Übertragung im Jahr 2004 in vollem Umfang unentgeltlich war ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Steuerberaters?
1. Wie hilfreich war die Antwort des Steuerberaters?
3. Wie empfehlenswert ist der Steuerberater?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 13 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Erbschaftssteuer"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung