Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Einkommensteuererklärung"

Entfällt die NV-Bescheinigung bei quellenbesteuerten Zinseinnahmen und dadurch Übertretung der Freibetragsgrenze?

Gefragt am 26.08.2022
13:56 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 86

 

Guten Tag,
ich hätte folgende Frage bzgl. meiner Mutter (Rentnerin, mein Vater ist schon verstorben). Meine Mutter hat bis Ende 2022 eine NV-Bescheinigung, weil ihre zu versteuernden Einkünfte knapp unter der Freibetragsgrenze von aktuell 9.744€ liegen. Um die NV-Bescheinigung danach um 3 Jahre zu verlängern, muss ich dem Finanzamt glaubhaft darlegen, dass meine Mutter weiterhin unter der Freibetragsgrenze liegt. Ich würde gerne eine Geldanlage für sie tätigen, bei der sie Zinseinnahmen hätte. Sie würde dadurch einerseits (selbst nach Abzug des Sparerpauschbetrags) in die Steuerpflicht rutschen. Andererseits ist aber auch im Internet zu lesen, dass Erträge, die bereits direkt an der Quelle besteuert werden (-->Abgeltungssteuer), gar nicht in der Steuererklärung angegeben werden müssen. Kann ich also die Geldanlage außen vor lassen bei der Betrachtung der Frage, ob meine Mutter zukünftig Anspruch auf Steuerbefreiung hat oder geht das nicht?
Vielen Dank und Gruß,
AW

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 26.08.2022
13:56 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 26.08.2022
14:36 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 26.08.2022 14:36 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 86

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Einkommensteuererklärung)

Guten Tag,

grundsätzlich ist das möglich, da die Einkommensteuer mit der Kapitalertragsteuer abgegolten ist. Allerdings könnte es im Rahmen der Günstigerprüfung sinnvoll sein, die Kapitalerträge in der Steuererklärung anzugeben, weil der Steuersatz dann unter 25% liegt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Einkommensteuererklärung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Einkommensteuererklärung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung