Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"

Nachgezaltes Erbteil um Besteuerung zu vermeiden

Gefragt am 02.05.2015
20:51 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1351

 

Ich bin Deutscher, lebe und arbeite aber seit vielen Jahren in Kanada. Im Jahr 2012 habe ich zu gleichen Teilen mit meinen drei Geschwistern das Elternhaus in Deutschland geerbt. Ich habe meine Geschwister damals ausgezahlt und bin Alleinbesitzer der Immobilie geworden. Jedes meiner Geschwister bekam 50.000 Euro, weil der Wert von uns damals auf insgesamt 200.000 Euro geschätzt wurde. Immer wenn ich in den letzten 3 Jahren in Deutschland weilte, habe ich in dem Haus ein paar Wochen oder Monate gewohnt. Die übrige Zeit stand es leer. Eigentlich wollte ich das Elternhaus behalten und später vielleicht einmal als nach Deutschland zurückgekehrter Rentner bewohnen. Doch die Sache ist mir wegen der großen Entfernung über den Kopf gewachsen und ich habe das Haus jetzt für 260.000 Euro verkauft. Obwohl nirgendwo schriftlich festgehalten, habe ich meinen drei Geschwinstern nochmal jeweils 15.000 Euro von dem Gewinn (insgesamt 60.000 Euro) sozusagen als nachgezahltes Erbteil ausgezahlt. Muss ich jetzt meinen eigenen kleinen Gewinn von 15.000 Euro versteuern oder gar die ganzen 60.000 Euro? Und wenn ja, wo? In Kanada oder in Deutschland?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 02.05.2015
20:51 Uhr
- Anonymisiert - Anonymisiert
Dieser Experte ist momentan nicht aktiv.
Beantwortet am 02.05.2015 22:43 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 1351

Antwort unseres Experten

Sehr geehrter Fragesteller,

durch die Auszahlung an Ihre Geschwister haben Sie das geerbte Grundstück grundsätzlich zumindest teilweise entgeltlich erworben, d.h. Anschaffungskosten gehabt.

Mit dem anschließenden Verkauf haben Sie jedoch keinen steuerlich relevanten Vorgang iS eines privaten Veräußerungsgeschäftes ausgelöst. Zwar haben Sie innerhalb der \"Spekulationsfrist\" von 10 Jahren wieder verkauft, aber die Immobilie (im wesentlichen) zu \"eigenen Wohnzwecken\" genutzt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung