Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"

Doppelbürger - D und CH - mit Firma in der CH beabsichtigt eine Firma in D zu gründen

Gefragt am 16.12.2016
15:13 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 979

 

Guten Tag,

ich bin deutscher und schweizerischer Doppelbürger und besitze ein Unternehmen in der CH, wo ich seit 9 Jahren arbeite und bis vor zwei Jahren auch fast durchgängig gelebt habe.
Meine Frau - nur deutsche Staatsangehörige - ist bei meiner AG als stellvertretende Geschäftsführerin angestellt. Gemeldet sind wir beide sowohl in München - wo unsere Kinder, 22 und 16 Jahre alt, leben - als auch in Zermatt. Die Reise dauert z.B. mit der Bahn acht Stunden, wobei meine Frau und ich je nach Notwendigkeit zusammen oder abwechselnd pendeln. Den Wohnsitz haben wir in beiden Ländern angemeldet, in beiden Ländern bewohnen wir ein Haus in meinem Besitz.

In München habe ich in unserem Haus ein Tonstudio in mehreren Abschnitten einbauen lassen, das nun fast fertig ist und nur rein privat genutzt wird. Dies soll sich aber im Frühjahr nach gewissen baulichen Erweiterungen ändern. Dann soll auch ein Label gegründet werden und es sollen offizielle Produktionen stattfinden können, zumindest sollen die Räumlichkeiten dann auch gemietet oder gebucht werden können. Dann wird es zu den bisherigen Abschlagszahlungen Zug um Zug auch eine Schlussrechnung geben.

Nun zu meinen Fragen:
1. Kann eine Doppelbesteuerung vermieden werden?
2. Falls ja. Könnten Sie mir einen Steuerberater empfehlen, der für diese spezielle Sachlage kompetent ist?
3. Können die bisherigen Investitionen über mehr als zwei Jahre dann auch noch abgesetzt werden?

Besten Dank für Ihre Antwort und viele Grüße

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 16.12.2016
15:13 Uhr
- Anonymisiert - Anonymisiert
Dieser Experte ist momentan nicht aktiv.
Beantwortet am 17.12.2016 00:44 Uhr | Einsatz: € 50,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 979

Antwort unseres Experten

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Doppelbesteuerung im dem Sinne, dass Sie in beiden Ländern für die gleiche Einkunftsquelle "doppelt" Steuern zahlen, wird in der Regel durch das DBA D-CH vermieden. Es kann aber zu wirtschaftlich "Überschneidungen" kommen (Stichwort Satzbestimmung bzw ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Doppelbesteuerung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung