Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"

Zweiten Hund

Gefragt am 08.06.2010
08:26 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3501

 

Wir haben einen 11 Jahre alten kastrierten Labrador Rüden. Ich möchte schon länger gerne einen Zweiten Hund haben. Meine Eltern sind nicht so begeistert davon. Der zweite Hund würde eine Husky Labrador Rüde 1 Jahr alt sein. Wir haben ein großes Haus und einen sehr großen Garten der komplett eingezäunt ist. ( Wir wohnen auf dem Land, Pferde Kühe)
Ich habe zu meinen Eltern gesagt das ich (ich bin 21 Jahre alt)die komplette Verantwortung für beide übernehme. Und Sie brauchen sich nicht darum zu kümmern. Hinzu kommt das unser 11 Jahre alter Hund sehr lustlos wird und nicht mehr richtig was tun mag. Ich habe von einigen gehört das es für den älteren Hund positiv ist wenn ein jüngerer Hund kommt stimmt das ?

Außerdem ist meine Meinung wenn unser Hund mal nicht mehr das ist (was eine grauhenhafte Vorstellung für mich ist), dann hat man immer noch den zweiten Hund an dem man sich halten kann.
Ich würde mich wirklich sehr über einen Rat freuen.

Marina

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 08.06.2010
08:26 Uhr
 Marianne Brand Marianne Brand Beantwortet am 08.06.2010
10:36 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 08.06.2010 10:36 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 3501

Antwort von Marianne Brand (Frage zu Sonstige Fragen an Hundetrainer)

Hallo Marina,

sehr häufig ist es von Vorteil, einen jungen Hund dazu zu nehmen, da in der Regel die junge Generation die ältere wieder zu mehr Aktivitäten motiviert, Voraussetzung ist, das beide Hunde nicht zu dominant sind und ein normales Sozialverhalten zeigen.

Am besten bringt man die beiden zusammen, wenn die ersten begegnungen auf neutralem Boden stattfinden, d ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 3 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung